Alle Kategorien
Suche

In Platin oder Gold investieren? - Eine Entscheidungshilfe

Platin und Gold sind nicht nur beliebte Materialien für Schmuck, sondern zugleich zählen sie auch zu den teuersten Metallen der Welt. Aufgrund der konstanten Wertentwicklung sind sie auch beliebte Wertanlagen. An der Spitze der wertvollsten Edelmetalle wechseln sie sich häufig ab, sodass sich eine Anlage in beide Metalle lohnt. Jedoch gibt es einige Unterschiede, welche vor der Anlage in diese Edelmetalle beachtet werden sollten.

Platin und Gold als sichere Geldanlage.
Platin und Gold als sichere Geldanlage.

Platin als Wertanlage

Das silbrig glänzende Edelmetall zählte viele Jahre zu den wertvollsten Edelmetallen der Welt. Allerdings wird Platin von Gold in der Wertentwicklung immer wieder überholt.

  • Der Wert des Edelmetalls ist sehr stark abhängig von der konjunkturellen Entwickelung in der Autoindustrie, denn diese benötigt es zur Herstellung von Katalysatoren. Aber auch in anderen Bereichen der Industrie und zur Herstellung von Schmuck wird das Metall benötigt. Sinkt zum Beispiel die Nachfrage nach Fahrzeugen, dann wirkt sich das auch negativ auf den Preis des Edelmetalls aus.

  • Der hohe Preis kommt allerdings nicht nur durch die hohe Nachfrage zustande, sondern durch das weltweit sehr geringe Vorkommen. Es wird zu 80 Prozent in Minen in Südafrika abgebaut. Durch das sehr knappe Vorkommen könnten in Zukunft Alternativen wie Palladium zum Einsatz kommen, was zu einem starken Preisrückgang führen könnte.

  • Es unterliegt aufgrund der Abhängigkeit der Industrie und von den Minen in Südafrika deutlich stärken Kursschwankungen, als viele andere Edelmetalle. Diese machen einen guten Einstieg in solch eine Wertanlage möglich. Sinken die Preise, dann kann das Anlageobjekt zu günstigen Preisen erworben werden. Durch die Kursschwankungen können auch kurzfristig hohe Rendite erzielt werden.

Gold als krisensichere Geldanlage

  • Das Edelmetall ist seit langer Zeit eine beliebte Geldanlage, denn der Wert hat sich über die Jahrzehnte nicht nur sehr stabil gehalten, sondern es gab auch eine sehr deutliche Wertsteigerung.

  • Zu den wichtigsten Edelmetallen gehört neben Gold auch Platin. Schon im alten Ägypten …

  • Das Edelmetall konnte sich insbesondere in den letzten Jahrzehnten als krisensichere Geldanlage behaupten, denn selbst in den Zeiten der Finanzkrise und bei Währungsturbulenzen blieb der Wert nicht nur stabil, sondern es konnten Höchstkurse erzielt werden.

  • Aufgrund der relativ stabilen Kurse ist es bei langfristigen Geldanlagen sehr beliebt. Die Renditemöglichkeiten liegen in der Regel über der Inflationsrate.

Bei der Investition in Platin und Gold sind keine Konten oder Depots erforderlich, denn diese Edelmetalle können Sie auch in Form von Münzen und Barren kaufen. Dadurch fallen keine laufenden Kosten an. Alternativ können Sie auch in entsprechende Fonds oder Zertifikate investieren.

Teilen: