Alle Kategorien
Suche

In Memoriam - so gelingt eine Gedenkfeier für Verstorbene

Eine beliebte Phrase, um Verstorbenen zu Gedenken, ist "In Memoriam". Damit Sie Ihre Liebsten zum Abschied richtig würdigen können, bietet sich eine Gedenkfeier an.

Eine Gedenkfeier erinnert an Verstorbene.
Eine Gedenkfeier erinnert an Verstorbene.

In Memoriam - zum Gedenken an - ist ein schöner Titel für eine Gedenkfeier an Verstorbene.

In Memoriam - die Vorbereitung

  1. Wenn Sie eine Gedenkfeier für einen Verstorbenen planen, können Sie diese direkt am Tag der Beerdigung oder jährlich zum Todestag stattfinden lassen. Sie können den Termin auch frei wählen und so zum Beispiel im Frühjahr feiern, wenn der eigentliche Todestag zu schlechtes Wetter vermuten lässt.
  2. Laden Sie Bekannte, Freunde, Familie und Kollegen des Verstorbenen ein und teilen Sie ihnen mit, dass es sich um eine Gedenkfeier handelt. Die Gäste können Fotos, Videos oder Andenken mitbringen. Erzählte Erinnerungen sind ebenfalls ideal für dieses Fest.
  3. Mieten Sie einen Raum oder eine freie Fläche im Park, die genügend Platz für alle Gäste bietet.
  4. Zur Dekoration in einem Raum können Sie Fotos des Verstorbenen aufhängen und Erinnerungsstücke ausstellen, die dem Verstorbenen viel bedeutet haben. Bei einer freien Fläche eignet sich ein großes Porträt, das den Verstorbenen zeigt.

Die Gedenkfeier abhalten

  • Die Gedenkfeier sollte nicht traurig sein, sondern das Leben des Verstorbenen feiern. Schön ist es, wenn dazu Musik gespielt wird, die dem Verstorbenen gefallen hätte. Langsame und schnelle Lieder, traurige und lustige Songs - lassen Sie alles zu.
  • Bei der Gedenkfeier können Sie Essen und Getränke reichen, die auch dem Verstorbenen gefallen hätten. Wenn nicht, sollten Sie auf jeden Fall Häppchen und Getränke da haben, damit niemand unter Hunger oder Durst leidet.
  • Jeder Gast, der möchte, sollte ein Podium bekommen, auf dem er seine Erinnerungen mit den Anwesenden teilen kann. Ein Mikrofon kann bei großen Räumen oder Flächen von Vorteil sein, damit jeder Gast an den Erzählungen teilhaben kann.
  • Zum Abschluss können Sie sich etwas überlegen, dass dem Verstorbenen gefallen hätte. Aufsteigende Luftballons mit Fotos oder Botschaften, ein Feuerwerk oder ähnliches sind Ideen, die gern verwendet werden.

Mit solch einer Gedenkfeier halten Sie das Andenken an Verstorbene aufrecht und rücken in Ihrer Trauer mit den anderen Hinterbliebenen näher zusammen. In Memoriam bedeutet, dass dieser Mensch immer in Ihren Herzen bleiben wird.

Teilen: