Alle Kategorien
Suche

In Facebook den Status löschen und ändern - so geht's

Bei Facebook können Sie einmal abgegebene Statusmeldungen durchaus noch zurückziehen bzw. löschen. Dies geschieht über die eigene Profilansicht.

Eigene Statusmeldungen können wieder gelöscht werden.
Eigene Statusmeldungen können wieder gelöscht werden.

Was Sie benötigen:

  • Facebook-Account

In Facebook orientieren

  • Sobald Sie sich über die Facebook-Website eingeloggt haben, erscheint Ihre Pinnwand, also der Bereich, auf dem Sie die Aktivitäten Ihrer Freunde verfolgen können. Hier können Sie auch neue Statusmeldungen über sich selbst verfassen, indem Sie in die Schaltfläche "Was machst du gerade?" einen Eintrag schreiben.
  • Diese Statusmeldungen erscheinen natürlich auch direkt in Ihrem Profil. Das erreichen Sie, indem Sie in der rechten oberen Ecke auf Ihren Namen klicken. Hier erscheinen auch alle Beiträge, die Freunde direkt an Ihre Pinnwand geschrieben habe.

Einen eigenen Status wieder löschen

Falls Sie nicht wollen, dass bestimmte Facebook-Statusmeldungen öffentlich gemacht werden oder wenn Sie sich bei einer Ihrer Statusmeldungen verschrieben haben, können Sie diese auch wieder löschen. Grundsätzlich gilt: Alles, was Sie selbst verfasst haben, können Sie auch wieder entfernen (dies gilt auch für Kommentare unter Beiträgen von anderen Personen).

  1. Befinden Sie sich auf Ihrer Profilseite, können Sie dort alle eigenen Beiträge in gewisser Form bearbeiten oder löschen. Sobald Sie mit der Maus über einen Beitrag fahren, erscheint in der rechten oberen Ecke des jeweiligen Beitrags ein kleines Dropdown-Menü, was die Silhouette einer oder mehrerer Personen zeigt.
  2. Unter diesem Menü finden Sie die Privatsphäreeinstellungen für den jeweiligen Beitrag und die Option zum Löschen des Status. Sie könne auf diese Weise bestimmte Statusmeldungen also auch nur Personen auf einer bestimmten angelegten Liste zugänglich machen oder den Beitrag ganz löschen, indem Sie die Option "Beitrag löschen" auswählen. Danach taucht der Beitrag auch nicht mehr auf den Pinnwänden der Freunde auf.
Teilen: