Alle Kategorien
Suche

In einen Mann verliebt - so offenbaren Sie Ihre Gefühle

In einem Mann verliebt zu sein, kann Fluch und Segen gleichzeitig sein. Je nachdem, ob Ihre Liebe erwidert wird oder nicht. Mit den richtigen Tipps, können Sie Ihre Gefühle offenbaren, ohne sich dabei lächerlich zu machen.

Verliebt in einen Mann - Wie sage ich's ihm nur?
Verliebt in einen Mann - Wie sage ich's ihm nur?

In einen Mann verliebt? Überwinden Sie Ihre Unsicherheit

Die Liebe ist ein Gefühl, welches, je nach Intensität und Dauer, sehr an das Glücksgefühl erinnert. Doch wenn Sie unglücklich in einen Mann verliebt sind, kann dies sehr belastend sein. 

  • Zunächst einmal gilt es, sich bewusst zu machen, ob das Gefühl, das Sie empfinden Bestand hat, oder ob es sich um eine reine "Schwärmerei" handelt? Um dies zu beurteilen, sollten Sie nach erstmaligem Auftreten des Gefühls möglichst sechs bis acht Wochen warten, bevor Sie Ihre Gefühle offenbaren. Ansonsten könnten Sie die Artikulation der Verliebtheit später bereuen.
  • Wenn Sie nach der Beobachtungszeit immer noch in den Mann verliebt sein sollten, ist es Zeit zu handeln. Klären Sie zunächst bewusst für sich, was Sie sich wünschen würden. Möchten Sie, dass er die Gefühle erwidert und Sie eine Liebesbeziehung eingehen oder geht es Ihnen eigentlich nur darum, ihm Ihre Gefühle mitzuteilen?
  • Wenn klar ist, dass Sie in einen Mann verliebt sind, mit dem Sie sich eine Beziehung wünschen, besteht die Möglichkeit, ihm diese Gefühle zu offenbaren. Um vor dem Gespräch Ihre Angst zu überwinden, kann es helfen, sich alle möglichen Konsequenzen vor Augen zu führen. Klären Sie für sich vor dem Gespräch, was schlimmstenfalls passieren könnte, was im Falle eine Ablehnung seinerseits mit Ihnen passiert und wer Sie unmittelbar danach unterstützten könnte. Sorgen Sie also vor, um Angst im Vorfeld und mögliche Trauer im Nachgang zu reduzieren.

In den Mann verliebt - wie sage ich's ihm?

Wenn Sie in einen Mann verliebt sind und Ihre Unsicherheit bezüglich eines Gesprächs überwunden haben, sollten Sie hierfür günstige Rahmenbedingungen schaffen.

  • Am besten sprechen Sie ihn unverfänglich an und fragen ihn, ob Sie nicht einmal einen Kaffee zusammen trinken möchten. Hierbei ist für beide Seiten klar, dass solch ein Kaffee-Date auch nach 30 Minuten beendet sein kann, anders, als wenn Sie sich zum gemeinsamen Essen verabreden.
  • Wenn er nun sagt, dass er keine Zeit hat und auch nicht nach einem alternativen Termin fragt, dann wissen Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits seine Antwort auf die Frage, ob er auch in Sie verliebt ist. Das Positive daran ist, dass Sie sich nicht sonderlich blamiert haben. Sie haben ja schließlich nur unverfänglich nach einem gemeinsamen Kaffee gefragt.
  • Willigt er ein, haben Sie schon eine Grundsicherheit für das spannende Gespräch. Sie scheinen ihm sympathisch. Wenn Sie jetzt gemeinsam im Café sind, sollten Sie nicht länger um den "heißen Brei herumreden". Formulieren Sie Ihre Gefühle jedoch auch nicht überschießend, sondern dezent. Der Satz: "Ich habe in den letzten Wochen gemerkt, dass ich Dich sehr gerne mag." reicht für einen Anfang schon aus. 

Wenn der andere auf Ihren Satz eingeht, wissen Sie, dass die Sympathie wahrscheinlich auf Gegenseitigkeit beruht und Sie können den Dingen ganz beruhigt Ihren Lauf lassen. Wenn dies nicht so sein sollte, trinken Sie in Ruhe den Kaffee aus und vertreiben Sie sich die Zeit mit Small Talk. Denken Sie immer daran, dass Ihr Selbstwert unantastbar ist, egal ob er sich für Sie interessiert oder nicht.

Teilen: