Alle Kategorien
Suche

In der Mikrowelle Kartoffeln kochen - so geht's

In der Mikrowelle Kartoffeln kochen - so geht's1:25
Video von Bianca Koring1:25

Kartoffeln sind eine leckere und nahrhafte Beilage zu vielen Gerichten und eignen sich durchaus auch als Hauptbestandteil einer Mahlzeit. Wenn da nur die langwierige und stromfressende Zubereitung auf dem Herd nicht wäre. Dabei lassen sich Kartoffeln auch bequem in der Mikrowelle kochen.

Kartoffeln sind der Deutschen liebste Beilage, besonders die zarten Frühkartoffeln aus heimischen Gefilden sind ein Genuss und werten jedes Essen auf. Wenn es allerdings einmal schnell gehen soll und ein eingefrorenes Gericht aufgetaut wird, stört die lange Zubereitungszeit von Kartoffeln. Topf auf den Herd, Wasser erhitzen, die leckeren Knollen eine gefühlte Ewigkeit kochen lassen - vor allem für Singlemahlzeiten ein eher unpraktischer Aufwand. In der Mikrowelle geht es schneller und die wertvollen Inhaltstoffe der Kartoffeln werden sogar geschont. Vor allem kleine Mengen Kartoffeln lassen sich in der Mikrowelle schnell kochen.

Kartoffeln in der Mikrowelle kochen

Damit aus der prächtigen Knolle kein verschrumpeltes Kartöffelchen wird, sind bei der Zubereitung in der Mikrowelle einige Punkte zu beachten.

  • Am besten gelingen Kartoffeln in der Mikrowelle, wenn sie ungeschält, also als Pellkartoffeln, zubereitet werden. Die Schale hält dabei die Feuchtigkeit in der Kartoffel und die Knolle kocht sich quasi selbstständig.
  • Für drei bis vier mittelgroße Kartoffeln benötigen Sie bei 600 Watt etwa sechs Minuten Garzeit in der Mikrowelle.
  • Legen Sie die Kartoffeln etwas angefeuchtet ungeschält oder nur leicht abgeschrubbt - bei Frühkartoffeln können Sie die Schale gerne mitessen - in eine Glasschüssel und decken Sie diese mit einem Teller ab.
  • Geschälte Kartoffeln gelingen am besten in einem abdeckbaren Mikrowellengeschirr mit Ventil für den Dampf. Zu große Knollen sollten halbiert oder geviertelt werden, um die Garzeit nicht zu sehr zu erhöhen.
  • Kartoffeln in der Mikrowelle immer auf hoher Leistung zubereiten, 600 Watt sollten es schon sein.
  • Größere Mengen für die ganze Familie lassen sich trotz aller Vorzüge der Mikrowelle am besten herkömmlich im Topf zubereiten. Die Garzeiten für größere Mengen übersteigen in der Mikrowelle schnell die Zeit im Kochtopf.
  • Freunde der klassischen Salzkartoffeln werden zwar mit der Mikrowellenkartoffel nicht glücklich, da in der Mikrowelle kein Salz in die Kartoffel einziehen kann - dafür schmeckt die in der Mikrowelle zubereitete Kartoffel deutlich intensiver, schließlich gehen keine Geschmacks- und Nährstoffe im Kochwasser verloren.

Sehr lecker: Einfach etwas Kräuterbutter mit auf die Kartoffeln geben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos