Alle Kategorien
Suche

In Amerika ein Pferd kaufen - das sollten Sie beachten

Wenn Sie sich in Amerika ein Pferd kaufen möchten, sollten Sie mit einigen weiteren Kosten rechnen. Den gesamten Transport sowie alle notwendigen Untersuchungen durch einen Tierarzt müssen Sie tragen.

Sie können in Amerika auch einen Mustang kaufen.
Sie können in Amerika auch einen Mustang kaufen. © Thorsten_Henning / Pixelio

Diese Pferde können Sie in Amerika kaufen

  • Sie können Pferde aller in Amerika gezüchteten Rassen kaufen, die Auswahl ist auch jenseits des Ozeans sehr groß. Es gibt dort ebenso wie hier in Europa viele und teilweise sehr große Gestüte, Sie sollten sich die Zeit nehmen, diese persönlich zu besuchen, um Ihr Pferd zu finden. Zudem können Sie von den Erfahrungen der Züchter vor Ort profitieren, die die Besonderheiten der amerikanischen Rassen in der Regel besser kennen als die Züchter solcher Rassen in Europa.
  • Sie haben auch die Möglichkeit, einen Mustang zu adoptieren, ihm ein neues Zuhause zu bieten, denn die Zahl der in Freiheit wild lebenden Mustangs wird streng kontrolliert. Sind die Herden zu groß, werden einzelne Tiere systematisch eingefangen, deren weiteres Schicksal ist häufig ungewiss. Nicht selten werden sie letztendlich als Schlachtpferde nach Kanada, Europa oder Japan verkauft, denn diese Pferde sind nur schwer zähm- und reitbar. Wenn Sie jedoch genügend Geduld und Können aufbringen, kann das Einreiten eines Mustangs durchaus gelingen. Diesen können Sie recht günstig erwerben, um ihn dann nach Deutschland einzuführen.

Dies sollten Sie für die Einfuhr nach Deutschland bedenken

  • Wenn Sie ein Pferd aus Amerika nach Deutschland einführen möchten, müssen Sie alle hiermit verbundenen Kosten zuzüglich des Kaufpreises tragen.
  • Sie müssen die offiziellen Papiere des Tieres sowie den Equidenpass ausstellen lassen und den Transport zum Flughafen organisieren. Am Flughafen selber muss das Pferd tierärztlich untersucht werden und eine Mindestzeit untergebracht werden, bevor es an Bord eines Flugzeuges gebracht werden darf. Nach der Landung in Frankfurt, dem einzigen Flughafen innerhalb Deutschlands, auf dem Großtiertransporte abgewickelt werden, müssen Sie wiederum den Transport bis hin zu Ihrem Zielstandort organisieren. Die Kosten für alle diese Aufwendungen und Notwendigkeiten sind enorm.
  • Sie können die Organisation und Abwicklung des gesamten Importes an ein erfahrenes Unternehmen abgeben. Diese haben sich auf den Import von Pferden spezialisiert und können alle notwendigen Maßnahmen schnell und unkompliziert abwickeln. Zudem verfügen sie meist über ein ausreichend großes Kontingent an Stallungen an den Flughäfen. Die Inanspruchnahme eines solchen Unternehmens kostet zwar zusätzliches Geld, erleichtert Ihnen aber die Einfuhr Ihres Pferde ungemein.

Die tierärztlichen Untersuchungen

  • Vor dem Transport sollte das Pferd von einem Tierarzt gründlich untersucht werden, ob es frei von Mangelerscheinungen und für die Reise fit ist.
  • Alle notwendigen Impfungen sollten durchgeführt werden, ist dieses bisher noch nicht geschehen.
  • Am Flughafen wird das Pferd in Amerika nochmals mittels einer Blutanalyse gründlich auf ansteckende Krankheiten untersucht. Eine gewisse Quarantänezeit ist vorgeschrieben, um nur wirklich gesunde Tiere an Bord eines Flugzeuges zu bringen.
  • In Frankfurt müssen Sie sich die Gesundheit des Tieres ebenfalls noch einmal bescheinigen lassen, bevor Sie Ihr Tier in Empfang nehmen können.
Teilen: