Alle Kategorien
Suche

Imprägnierspray für die Regenjacke - Anwendungstipps

Möchten Sie Ihre Regenjacke wetterfest machen, so sollten Sie dazu Imprägnierspray gekonnt anwenden, damit Sie auch bei dem stärksten Regen trocken bleiben.

Benutzen Sie Imprägnierspray für Ihre Regenjacke richtig.
Benutzen Sie Imprägnierspray für Ihre Regenjacke richtig.

Was Sie benötigen:

  • Imprägnierspray
  1. Zunächst sollten Sie schauen, ob Ihre Regenjacke eventuell Risse hat, welche geflickt gehören. Denn bei Rissen in einer Regenjacke kann auch kein Imprägnierspray helfen, um die Nässe fernzuhalten.
  2. Sollte sich Schmutz auf Ihrer Regenjacke befinden, so sollten Sie eine weiche Bürste zur Hand nehmen, diese in ein wenig Spülmittelwasser tauchen und die Flecken anschließend damit auf Ihrer Regenjacke entfernen.
  3. Haben Sie die Regenjacke, welche Sie mit Imprägnierspray behandeln möchten, gesäubert, so sollten Sie die Jacke nun auf einen Bügel hängen, um sie voll und ganz mit dem Imprägnierspray einsprühen zu können.
  4. Beachten Sie die Sicherheitshinweise des Herstellers auf der Rückseite des Imprägniersprays. Oft wird auch empfohlen, eine gewisse Distanz einzuhalten, damit das Imprägnierspray richtige Anwendung findet.

Die Nähte der Regenjacke richtig mit Imprägnierspray bearbeiten

  1. Die schwächsten Stellen einer Regenjacke sind die Nähte. Durch diese kann das Regenwasser am besten eindringen, daher empfiehlt es sich, das Imprägnierspray dort gezielt zur Anwendung zu bringen, um sich vor durchdringender Nässe zu schützen. Sprühen Sie daher ausgiebig Imprägnierspray über jede Naht an Ihrer Regenjacke.
  2. Wurden die Nähte ausgiebig mit Imprägnierspray bearbeitet, so können Sie nun erst die komplette Vorderseite der Regenjacke imprägnieren und danach ebenfalls die Rückseite.
  3. Es ist ratsam, eine Regenjacke stets im Freien oder in gut durchlüfteten Räumen mit Imprägnierspray zu bearbeiten, damit die Augen und ebenso die Schleimhäute nicht gereizt werden.
Teilen: