Alle Kategorien
Suche

iMac fährt nicht hoch - das können Sie tun

Der iMac ist als All-in-One-Computer eines der bekanntesten Apple-Produkte. Anspruchsvolles Design trifft auf hohe Leistung. Doch was tun, wenn der Computer plötzlich nicht mehr hochfährt?

Probleme am Computer? Oftmals helfen schon kleine Optimierungen.
Probleme am Computer? Oftmals helfen schon kleine Optimierungen.

Optimale Voraussetzungen für den iMac schaffen

  • Haben Sie USB-Sticks, Laufwerke oder sonstige Speichermedien angehängt? Trennen Sie sie und geben Sie dem iMac so die Möglichkeit für einen sauberen Start.
  • Sicherungen können mal rausspringen, Steckdosen defekt sein. Ein besonderes Problem könnten auch ausgewechselte Stromkabel sein. Während das mitgelieferte Modell genau in den iMac passt, könnte ein herkömmlicher Kaltgerätestecker zu locker sitzen und für einen Wackelkontakt sorgen. Überprüfen Sie die komplette Stromzufuhr.
  • Fährt der Computer im Sommer oder in warmen Räumen nicht hoch, kann das einen weiteren Grund haben. Der iMac verfügt über Lüftungsschlitze. Sind diese bedeckt, könnte das Gerät überhitzen und demzufolge automatisch ausgeschaltet werden. Prüfen Sie die Frischluftversorgung und warten dann, bis das Gerät sich abgekühlt hat.
  • Widmen Sie sich zuletzt der Möglichkeit, dass der iMac defekt sein könnte. Bevor Sie das Gerät jedoch zur Werkstatt bringen, sollten Sie das Reparaturprogramm durchführen.

Wenn der Computer immer noch nicht hochfährt

  1. Fährt der iMac trotz der Überprüfungen und genannten Schritten nicht hoch, kann ein Eingriff in das System helfen. Starten Sie den Computer und drücken währenddessen die Taste alt. Das System sollte Ihnen dann mehrere Festplatten zeigen.
  2. Wählen Sie per Pfeiltasten und Eingabe "Recovery HD". Das System startet nun aus einem kleinen Bereich der Festplatte, der für solche Notfälle entwickelt ist.
  3. In dem erscheinenden Fenster wählen Sie "Festplatten-Dienstprogramm" und dann "Fortfahren".
  4. Die erwähnte Anwendung sollte geöffnet werden und Ihnen eine Übersicht zu den verbundenen Festplatten geben. Wählen Sie die Festplatte Ihres iMacs aus und erreichen unter "Erste Hilfe" den Button "Volume reparieren".
  5. Bei diesem Vorgang werden Rechte rund um die Festplatte korrigiert beziehungsweise repariert, womit der iMac wieder korrekt starten sollte.

Sollte diese Optimierungsmaßnahme nicht möglich sein, da der iMac komplett nicht reagiert, sollten Sie eine Werkstatt zur Reparatur aufsuchen.

Teilen: