Alle Kategorien
Suche

Im Spülkasten ist kein Wasser - Reparaturanleitung

Im Spülkasten ist einfach kein Wasser mehr. Egal wie oft Sie auf die Spülung drücken, es kommt einfach nichts nach. Dabei ist die Reparatur des Spülkastens eigentlich gar nicht schwer - wenn man weiß, was man tun muss. Wie Sie Ihren Spülkasten wieder fit kriegen, lesen Sie hier.

Kein Wasser im Spülkasten? Leicht reparierbar
Kein Wasser im Spülkasten? Leicht reparierbar © Thommy_Weiss / Pixelio

Kein Wasser in der Spülung - woran liegt es?

  • Findet sich in Ihrem Spülkasten einfach kein Wasser beziehungsweise läuft in den Toilettenspülkasten kein Wasser mehr nach, so ist die wahrscheinlichste Ursache hierfür der Schwimmer, der den Wasserstand anzeigen soll. Entweder hängt dieser fest oder er hat sich gar vollständig gelöst.
  • Wenn jedoch überhaupt kein Wasser kommt, wenn Sie den Auslösehebel drücken, so ist es nicht unbedingt der Schwimmer, vielmehr sind in diesem Fall das Sieb im Wasserzulauf und Verstopfungen desselbigen an dem Spülungsdefekt schuld.
  • In beiden Fällen sollte Ihnen klar sein, dass Sie den Spülkasten öffnen müssen. Bevor Sie aber mit der Reparatur beginnen, sollten Sie auf jeden Fall den Zulaufhahn abdrehen. Tun Sie das nicht, riskieren Sie ernst zu nehmende Überschwemmungen.

Reparaturanleitung für den Spülkasten

  1. Schlagen Sie zunächst einfach mal gegen den Spülkasten und überprüfen, ob so nicht wieder Wasser nachkommt, weil sich der eventuell verklemmte Schwimmer durch den Schlag selbst befreit.
  2. Hilft das nichts, so ziehen Sie einfach den Spülkastendeckel auf und nehmen Sie ihn komplett herunter. Stellen Sie nun sicher, ob sich das Problem überhaupt am Schwimmer äußert.
  3. Sehen Sie, dass der feststeckt, so befreien Sie ihn einfach, sehen Sie, dass er lose herumschwimmt, so befestigen Sie ihn wieder an der vorgesehenen Vorrichtung.
  4. Ist mit dem Schwimmer alles in Ordnung, so bauen Sie das Sieb in der Zulaufleitung aus und reinigen es richtig, um Verstopfungen zu lösen.
  5. Hilft auch eine Reinigung nicht mehr, weil das Sieb sich schon fast vollständig zersetzt hat, so besorgen Sie im Baumarkt ein neues Sieb. Nehmen Sie Ihr altes Sieb aber dringend mit und fragen Sie einen Mitarbeiter nach einem passenden neuen Modell.
  6. Das neue Sieb bauen Sie nun wieder ein. Abschließend setzen Sie den Deckel wieder auf den Kasten und Ihre Spülung sollte repariert sein. Das Wasser dürfte jetzt wie gewohnt in den Kasten strömen. Zumindest, nachdem Sie das Ventil wieder aufgedreht haben.

Wichtig ist letztlich vor allem, dass Sie sich beim ersten Auseinanderbauen des Spülkastens die Reihenfolge merken. Wissen Sie schon vorher, dass Sie sich wahrscheinlich nicht daran erinnern werden, so sollten Sie eine Skizze anfertigen, damit die Reparatur möglichst zügig verlaufen kann.

Teilen: