Alle Kategorien
Suche

Im Sozialkaufhaus in Berlin Waren anbieten - so funktioniert es

Wenn Menschen verantwortlich handeln, werfen sie ihre älteren, noch gut erhaltenen Möbel nicht einfach auf den Sperrmüll, sondern geben sie in einem sogenannten Sozialkaufhaus ab - denn es gibt immer genügend Menschen, welche solche Waren gebrauchen könnten. Ein Sozialkaufhaus gibt es z.B. in Berlin.

Im Sozialkaufhaus Berlin ist alles günstiger.
Im Sozialkaufhaus Berlin ist alles günstiger.

Im Sozialkaufhaus ist alles günstiger

  • Ein Sozialkaufhaus einzurichten, ist gar nicht so einfach, wie so mancher denken mag. Zunächst gehören viele Leute dazu, welche sich sozial engagieren. Dann müssen von der Stadt oder einem Mäzen Räumlichkeiten für ein solches Vorhaben zur Verfügung gestellt werden, welche über genügend Lagerkapazität verfügen.
  • Der dritte wichtige Punkt, um ein Sozialkaufhaus zu eröffnen, sind all die Menschen, die über ein gesundes Sozialverhalten verfügen und ihre noch gut erhaltenen Möbel und andere Gegenstände nicht auf den Sperrmüll werfen, sondern dem Sozialkaufhaus zur Verfügung stellen. Oftmals stellt ein Sponsor auch ein Fahrzeug zur Verfügung, damit die Mitarbeiter die gut erhaltenen Stücke abholen können.

secondhand in Berlin läuft gut

  • Man kann das Sozialkaufhaus mit einem Secondhandladen vergleichen, nur besteht hier der Unterschied des sozialen Engagements sowie der Bereitschaft der Menschen zur kostenlosen Abgabe dieser Sachen. Dabei ist es gleich, ob das Sozialkaufhaus in Berlin steht oder in einer anderen Stadt: Es ist überall ungeheuer wichtig, dass die Bevölkerung mitspielt, da sonst jedes soziale Projekt zum Scheitern verurteilt wäre.
  • Die Menschen, die ein oder mehrere Teile abzugeben haben, bringen die Sachen zum Sozialkaufhaus und geben diese dort ab. Bei größeren und schwereren Teilen rufen die Leute an, und die Mitarbeiter kommen mit einem LKW und holen diese Sachen dankbar ab. Dort wird begutachtet, ob die Teile auch in Ordnung sind. Bei Elektroartikeln wird die Funktionsfähigkeit überprüft, damit man beim Verkauf wenigstens sechs Monate Garantie geben kann.
  • Wer dringend Sachen benötigt, wendet sich direkt an das Sozialkaufhaus in Berlin oder woanders und sucht sich diese Sachen aus. Wenn die bedürftigen Leute sich an die ARGE wenden, um diese Teile zu beantragen, werden Sie an das bestimmte Kaufhaus verwiesen, um sich die benötigten Sachen auszusuchen. Größere Sachen werden durch die Mitarbeiter zum Kunden gebracht, Möbel sogar auch aufgebaut.
Teilen: