Was Sie benötigen:
  • Genaue Bezeichnungen der Hardware

Treiber aus dem Internet - Hersteller-Websites

  • Etwas Grundsätzliches vorweg: Treiber sind als notwendige Programme zur Nutzung eines jeden PCs grundsätzlich kostenlos. Sollten Sie jemals dazu gedrängt werden, für Treiber Geld zu bezahlen, dann ist das eine Betrügerei.
  • Im Internet finden Sie unzählige Seiten, die Ihnen Treiber für jede erdenkliche Hardware anbieten. Der beste und gleichzeitig unkomplizierteste Weg ist jedoch die Suche nach den passenden Treibern im Internet auf der Hersteller-Website der jeweiligen Komponente.
  • Den Hersteller finden Sie in aller Regel immer irgendwo sichtbar auf das Gerät aufgedruckt. Dann benötigen Sie noch die genaue Produktbezeichnung, die ebenfalls in aller Regel irgendwo sichtbar auf dem Produkt angebracht ist.
  • Auf der Hersteller-Website suchen Sie jetzt nach der Produktbezeichnung. Alternativ haben Sie meist die Möglichkeit, direkt einen Bereich namens "Support", "Treiber" oder "Downloads" zu wählen, dort sind Sie richtig.
  • Der große Vorteil der Treibersuche im Internet über die Hersteller-Website ist, dass Sie immer die aktuellsten und offiziellen Treiber für exakt Ihre Hardware finden können. Nur damit können Sie einen reibungslosen und effizienten Arbeitsablauf gewährleisten. Nebenbei finden Sie auf den offiziellen Websites auch noch weitere Software neben den normalen Treibern wie z.B. BIOS-Updates, neue Firmwares für Laufwerke o.ä. Diese Websites sollten daher immer Ihr erster Anlaufpunkt sein. Allerdings finden Sie auf den Hersteller-Websites dann auch immer nur die aktuellsten Versionen der Treiber.
  • Wenn es nötig ist, dass Sie einmal eine gezielt ältere Version eines Treibers benötigen, dann kann der Blick auf Treibersammelseiten lohnen. Hier finden Sie oft verschiedenen Versionen eines Treibers. Bedenken Sie aber, dass neuere Versionen nicht ohne Grund erscheinen. Sie beheben häufig Fehler und verbessern die Performance.