Alle Kategorien
Suche

Im Altersheim ein Praktikum machen - das sollten Sie dabei beachten

Mit dem Absolvieren eines Praktikums im Altersheim eröffnen Sie sich die Möglichkeit, dieses besondere Arbeitsumfeld mit seinen Chancen und Herausforderungen kennenzulernen und Ihre eigenen Fähigkeiten "auf den Prüfstand zu stellen".

Ein Praktikum im Altersheim fordert heraus.
Ein Praktikum im Altersheim fordert heraus.

Was Sie im Altersheim erwartet

Nicht jedes Praktikum gleicht dem anderen; je nach Umfeld, in das Sie sich begeben, können sich die Herausforderungen stark voneinander unterscheiden. Die Arbeit mit Menschen, bspw. im Altersheim, fordert besondere Eignungen und Fähigkeiten. Daher kann es sinnvoll sein, wenn Sie sich vor Ihrer Bewerbung einige Gedanken darüber machen.

  • Überlegen Sie, wie Sie grundsätzlich zur Arbeit mit Menschen stehen. Machen Sie sich bewusst, dass Sie ein enger Kontakt mit den alten Leuten erwarten wird, und prüfen Sie Ihre Erfahrungen in diesem Bereich. 
  • Beachten Sie dabei auch, dass sich nicht alle Bewohner, die Sie in einem Altersheim antreffen werden, "freiwillig" für diesen Lebensraum entschieden haben, sondern vielmehr, weil bspw. ihr gesundheitlicher Zustand es notwendig machte. Wie können Sie mit daraus resultierenden Gefühlslagen umgehen, ohne sich in eine mitleidige Haltung zu begeben?
  • Sind Sie darauf vorbereitet, dass natürliche Distanzen, die man im Alltag meist einhält, oftmals überschritten werden müssen, um alten Menschen Hilfestellungen, etwa beim Waschen oder Anziehen zu leisten? Wie können Sie mit extremer Nähe zu Fremden umgehen?

Fähigkeiten, die für ein Praktikum sinnvoll sind

  • Toleranz kann ein wesentlicher Aspekt sein, um sich mit Menschen einer anderen Generation zu beschäftigen. Verfügen Sie über genügend davon, um auf Meinungen und Lebensentwürfe wertschätzend einzugehen, die sich nicht mit Ihren eigenen decken?
  • Respekt und Geduld sind sicherlich hilfreich, wenn Sie mit alten Menschen arbeiten wollen, die manches im Alltag nicht mehr selbst regeln können bzw. aufgrund ihres Alters oder ihres Gesundheitszustandes mehr Aufmerksamkeit benötigen.
  • Die Fähigkeit, sich von Menschen und Ereignissen distanzieren zu können, ist ebenfalls wichtig, da Sie unter Umständen mit für Sie fremden oder unangenehmen Erfahrungen wie Leid, Trauer und Tod in Berührung kommen. Außerdem ist Offenheit hilfreich, um für Sie schwierige Themen bei Ihrem Praktikumsbetreuer klar anzusprechen.
Teilen: