Alle Kategorien
Suche

Im Achensee baden gehen - Wissenswertes für Tirolurlauber

In den Ferien im Achensee baden - zahllose Urlaubsgäste aus dem In- und Ausland genießen es Jahr für Jahr, sich in die kristallklaren Fluten des Natursees zu stürzen. Neben dem Badespaß hat das Tiroler Gewässer seinen Besuchern aber noch vieles mehr zu bieten.

Am Achensee die zauberhafte Natur genießen
Am Achensee die zauberhafte Natur genießen © Bernd_Peters / Pixelio

Unvergessliche Urlaubserlebnisse beim Baden im Achensee 

Baden im Achensee - das bedeutet pures Vergnügen im Wasser auf einer Höhe von mehr als 900 Metern über dem Meeresspiegel. Tirols größter See, der für seine hervorragende Wasserqualität berühmt ist, erstreckt sich über eine Fläche von knapp sieben Quadratkilometern. Sein tiefster Punkt liegt bei rund 130 Metern.

  • Für einen Familienbadeurlaub mit Kindern eignet sich bestens der Strand an der Buchau. Das flache, im Sommer bis zu 22 Grad Celsius warme Wasser ermöglicht einen gefahrlosen Badespaß, gerade auch für die Kleinen. Am See finden Sie eine Wickelmöglichkeit, einen Badebereich für Kleinkinder, Kinderrutschen und unterschiedlich angelegte Spielplätze vor.
  • Der klare See, der unter Wasser eine Sichtweite von bis zu zehn Metern erlaubt, wirkt auf Freunde des Tauchsports äußerst anziehend. Von Anfang Mai bis Ende Oktober können Tauchgänge in dem dafür ausgewiesenen Gebiet durchgeführt werden. Dafür benötigen Sie eine Tauchgenehmigung, die Sie beispielsweise in Maurach über die Tauchbasis Kowarik erhalten.
  • Spaß und Freude lassen sich nicht nur beim Baden im Achensee erleben. Auf der Oberfläche finden Wassersportfreunde Gelegenheit zum Segeln, Surfen oder Tretbootfahren. Kitesurfen kann in der Kitesurfschule erlernt werden. Ein bezauberndes Abenteuer für die ganze Familie ist das Erkunden des Sees vom Elektroboot aus.

Freizeitangebote rund um das „Tiroler Meer“

  • In der beeindruckenden Kulisse des Karwendels wandern zu können ist für viele Österreichurlauber Grund genug, eine Reise nach Tirol anzutreten. Wanderwege, mit einer Gesamtlänge von mehr als 500 Kilometern, führen Achenseebesucher unter anderem über den Tiroler Adlerweg, das Stanser Joch und den Bärenkopf. Attraktive Wanderziele, wie Maurach auf Rofan und Pertisau, sind auch mit Sommerbergbahnen erreichbar.
  • In der warmen Jahreszeit finden am Achensee Jugendprogramme für Kinder und Teenager statt. Geklettert wird dabei am Dalfazer Wasserfall, Abenteurer begeben sich zum Canyoning in Bergschluchten. Aufregend geht es auch beim Geländeerkunden mit dem Segway zu. Sorgen um den Nachwuchs müssen Sie sich dabei aber nicht machen. Alle Aktivitäten werden von geschultem Personal begleitet und genau überwacht.
  • Sind Sie auf der Suche nach Ruhe und Erholung in nahezu unberührter Natur, dann sollten Sie einen Ausflug in den Alpenpark Karwendel unternehmen. Beim Durchwandern zauberhafter Täler können Sie auf wild lebende Hirsche, Hasen und sogar Murmeltiere treffen, auf höher gelegenen Bergpfaden ist die Beobachtung von Greifvögeln wie dem Bussard oder dem Steinadler möglich. In dem über 900 Quadratkilometer großen Areal, das sich aus Schutz- und Ruhe- sowie aus Landschaftsschutzgebieten zusammensetzt, können Sie das majestätische Flair der Alpen als unvergessliches Urlaubserlebnis mit nach Hause nehmen.
Teilen: