Alle Kategorien
Suche

IKEA: MALM-Kommode aufpeppen

Bei IKEA gibt es viele schöne Möbel und Dekorationsmöglichkeiten zu kaufen. So auch die MALM-Kommode, welche Sie in verschiedenen Farben erhalten können. Sollte Ihnen dieses Möbelstück mit der Zeit zu langweilig geworden sein, können Sie es mit einfachen Mitteln aufpeppen.

So einfach können Sie Ihre Kommode aufpimpen.
So einfach können Sie Ihre Kommode aufpimpen.

Was Sie benötigen:

  • Variante 1:
  • doppelseitiges Klebeband
  • Flyer
  • Variante 2:
  • Malerkrepp
  • Schleifpapier
  • Tuch
  • Farbe
  • Pinsel/Rolle
  • Klarlack

Die MALM-Kommode kreativ bekleben

Wenn Sie nicht die Zeit und Lust haben, die IKEA-MALM-Kommode tagelang zu bearbeiten, können Sie in einfachen Schritten diese trotzdem peppig gestalten. Dazu sind beispielsweise Flyer sehr gut geeignet.

  1. Diese finden Sie unter anderem in Restaurants, Bars sowie Spätverkäufen. Nehmen Sie sich einfach ein paar mit und sammeln Sie diese eine Zeit lang, bis Sie genügend zu verwendende Flyer beisammenhaben.
  2. Mit doppelseitigem Klebeband werden die Flyer nun an der MALM-Kommode fixiert. Bei der Gestaltung sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob Sie nun alle Schubladen oder nur eine bekleben, die Schubladen gänzlich freilassen und nur die Seitenteile verschönern oder das gesamte IKEA-Möbelstück in ein kleines Kunstwerk verwandeln möchten.
  3. Am besten kommen die Flyer zur Geltung, wenn Sie die Kommode abwechselnd mit hochformatigen und querformatigen Zetteln bekleben. Auch Überlappungen sind erwünscht. Eventuell haben Sie Glück gehabt und sogar andere Größen und Formate gefunden. Diese sollten Sie dann auch entsprechend unterbringen.
  4. Fixieren Sie das doppelseitige Klebeband einfach auf der Rückseite an allen Ecken des Flyers und fixieren Sie es auf der MALM-Kommode. Verfahren Sie nun so weiter, bis die entsprechende Stelle fertig ist.

Das IKEA-Möbelstück selbst bemalen

  1. Auch eine neue Farbe verleiht der Kommode einen neuen, frischen Pepp. Da diese jedoch bereits lackiert sind, wird es schwer, einfach mit der Farbe drüber zu streichen. Sie sollten die IKEA-Kommode deshalb vorab leicht anschleifen. Verwenden Sie dazu Schleifpapier, bestenfalls mit einer Körnung von 40. Dieses liegt noch im mittleren Bereich, ist aber schon fast grob. Damit sollten Sie die Schichten des Möbelstücks gut abbekommen.
  2. Anschließend wischen Sie mit einem Tuch alles sauber, damit keine Staubpartikel mehr vorhanden sind. Nun können Sie auch schon loslegen. Vorher sollten Sie sich natürlich schon Gedanken gemacht haben, ob Sie die komplette Kommode oder auch nur vereinzelte Teile farblich gestalten möchten. Die nicht zu bearbeitenden Flächen werden nicht abgeschliffen und bleiben erhalten.
  3. Mit einem Pinsel oder einer kleinen Rolle streichen Sie nun die auserwählte Farbe auf die Kommode. Haben Sie sich für ein Muster entschieden, sollten Sie mit Malerkrepp alles abkleben, was nicht zum Streichen gedacht ist.
  4. Bei der Farb- und Mustergestaltung können Sie sich austoben. Eine einfarbige Kommode sieht schick aus, ebenso wie eine Kombination aus zwei Farben. Auch ein Muster, wie zum Beispiel Punkte, Sterne oder Dreiecke, peppt das Mobiliar auf.
  5. Lassen Sie alles gut trocknen und geben Sie durchsichtigen Klarlack drüber. Am besten warten Sie damit ein bis zwei Tage. Auch der Klarlack benötigt mindestens 24 Stunden zum Einziehen. Wenn Sie die Schubladen bemalen, sollten Sie diese vorher rausnehmen und auf eine entsprechende Unterlage stellen.

Und nun viel Spaß beim kreativen Gestalten Ihrer IKEA-MALM-Kommode.

Teilen: