Alle Kategorien
Suche

IKEA-Küchenplaner geht nicht - was tun?

IKEA-Küchenplaner geht nicht - was tun?2:13
Video von Lars Schmidt2:13

Wenn Sie eine Küche bei IKEA in Auftrag geben wollen, werden Sie von den Mitarbeitern meist auf den Küchenplaner verwiesen. Dieser ermöglicht Ihnen eine einfachere Planung der Einrichtung. Doch was kann getan werden, wenn der Dienst nicht geht? Hilfe finden Sie hier.

Die Voraussetzungen für den IKEA-Küchenplaner kennenlernen

  • Bevor Sie den IKEA-Küchenplaner verwenden können, müssen Sie feststellen, ob das mit Ihrem aktuellen Computer bzw. Tablet funktioniert. Beginnen Sie mit der Prüfung beim Prozessor. Dieser muss mindestens eine Leistung von 1 GHz liefern. 
  • Ähnlich auch der Arbeitsspeicher, wo 1 GB gefordert sind. Da die Daten permanent mit den Servern von IKEA abgeglichen werden, wird zudem eine dauerhafte Verbindung zum Internet benötigt. 
  • Wenn Sie diese Voraussetzungen bieten können, geht es weiter zur Unterseite von IKEA. Dort klicken Sie auf "Zum Küchenplaner".
  • Um Probleme zu vermeiden, können Sie aktuelle Updates für den Browser und Erweiterungen installieren. Werfen Sie dabei auch einen Blick auf Aktualisierungen für Java oder das Betriebssystem. Informationen dazu finden Sie in der Systemsteuerung.

Wenn das Programm beim Mac nicht geht

Sie können den IKEA-Küchenplaner auch mit einem Mac nutzen. Hier kann es jedoch viel eher geschehen, dass das Programm nicht funktioniert, da Sie einige Vorbereitungen treffen müssen.

  1. Wechseln Sie wieder auf die Unterseite zum Küchenplaner und klicken Sie dort auf den Button. Setzen Sie im neuen Fenster ein Häkchen bei "Ich habe die Lizenzbestimmungen gelesen und akzeptiert" und wählen Sie den Button "Player installieren".
  2. Nach dem Download können Sie die Datei öffnen. In einem neuen Fenster werden Sie gebeten, die Plug-in-Datei in einen vorgegebenen Ordner zu schieben. Sobald Sie das getan haben, starten Sie den Browser neu.
  3. Wenn Sie nun den Küchenplaner aufrufen, sollte dieser korrekt funktionieren. Alternativ können Sie ein IKEA-Geschäft aufsuchen und die dort ausgestellten Computer mit dem Küchenplaner verwenden. Hier geht das Programm sicherlich.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos