Alle Kategorien
Suche

IHC 745 XL - so reparieren Sie die Zapfwelle

Die Zapfwelle an Ihrem IHC 745 ist vor dem nächsten TÜV zu reparieren. Lässt sich jene Reparatur nun in Eigenregie hinkriegen und wie sollten Sie beim Reparieren der Zapfwelle vorgehen?

An Ihrem Traktor ist die Zapfwelle defekt?
An Ihrem Traktor ist die Zapfwelle defekt?

Was Sie benötigen:

  • Zange
  • Abzieher
  • Schraubenzieher

Hinweise zur Zapfwelle am IHC 745 XL 

Bevor Sie mit der Reparatur der Zapfwelle an Ihrem IHC 745 XL beginnen, sollten Sie erst einmal wissen, welche Art Zapfwelle sich überhaupt in Ihrem Fahrzeug befindet. 

  • Es handet sich dabei um eine Motorzapfwelle mit 540 Umdrehungen oder auch 540+1000 Umdrehungen pro Minute. Weiter kann jene Zapfwelle als umschaltbares Modell bezeichnet werden.
  • Wenn Sie feststellen, dass Ihre Zapfwelle Probleme macht und ein Austausch nötig wird, so ist also ein Modell mit den oben beschriebenen Daten als Ersatzteil zu verwenden. Jedoch sollten Sie für den Wechsel einer kompletten Zapfwelle immer eine Werkstatt aufsuchen.
  • Ist nicht die komplette Zapfwelle Ihres IHC 745 XL zu wechseln, sondern nur der Zapfwellenstummel, so lässt sich jene Reparatur dagegen auch in Eigenregie hinkriegen.

Wenn Sie also beim Wechseln sind, können Sie zusätzlich gleich die Dichtungen der Zapfwelle ausgetauscht werden. Das wird irgendwann sowieso nötig und im Normalfall muss zum Dichtringaustausch ohnehin die gesamte Welle gezogen werden.

Dichtring und Zapfwellenstummel tauschen

  1. Stellen Sie Ihr Fahrzeug auf eine Rampe ab und sichern Sie es dort. So kann beim Wechsel kein Getriebeöl auslaufen.
  2. Entfernen Sie den hinteren Sicherungsring der Zapfwelle und ziehen Sie über das Getriebsgehäuse mit Hilfe eines Abziehers Zahnrad und Zahnradlager heraus.
  3. Lösen Sie nun die Schrauben am Enddeckel der Zapfwelle und nehmen Sie ihn ab.
  4. Am demontierten Enddeckel ist nun der Simmerring abzuziehen und der Ersatzring ist aufzuziehen.
  5. Sie erkennen bei abgenommenem Deckel den Zapfwellenstummel, den es nun mit einer Zange herauszuziehen gilt.  
  6. Sie stecken den neuen Zapfwellenstummel nun ein. Dabei ist darauf zu achten, dass das Zahnrad nach dem Einstecken auch wieder greift. 
  7. Montieren Sie den Deckel wieder an die Zapfwelle und ziehen Sie einen neuwertigen Sicherungsring über das Getriebehäuse auf. 
Teilen: