Alle Kategorien
Suche

IG-Bau Tarifvertrag - Hinweise

Der IG Bau Tarifvertrag gehört sicherlich mit zu den wichtigsten innerhalb der Baubranche. Der neueste Tarifvertrag trat im Mai 2013 in Kraft und endlich gilt auch der Samstag als arbeitsfreier Tag. Aber es gibt noch weitere Tarifverträge.

Kurze kreative Pause auf dem Bau
Kurze kreative Pause auf dem Bau

IG Bau kurz vorgestellt

  • Die IG Bau ist die offizielle Kurzform der Industriegewerkschaft-Bauen-Agrar-Umwelt. Sie wurde in der heutigen Form erst 1996 gegründet. Mehr als 325.000 Mitglieder zählt die Gewerkschaft.
  • Die IG Bau entstand aus einer Fusion aus verschiedenen Industriezweigen. Dazu gehörte die IG Bau-Steine-Erde, Gewerkschaft Gartenbau Land- und Forstwirtschaft.
  • Der bunte Mix an Industriezweigen kümmert sich also um derartige Berufe wie Bauarbeiter, Lackierer, Gärtner, Floristen, aber auch Gerüstbauer und Forstwirte. Auch Mitarbeiter zu Landschaftsschutzverbänden sind Mitglieder in der Gewerkschaft.
  • Zu den Extras der Gewerkschaft gehört ein schönes Bildungshaus in Steinbach.
  • Ferien bietet die IG Bau auch in eigenen Hotels an. Das gemeinnützige Erholungszentrum hat zahlreiche Ferienoasen geschaffen und bietet preiswerte Ferientage an. Urlaub wird auf Sylt, Rügen, am Chiemsee, auf Usedom oder sogar in St. Maxime in Frankreich und in Kroatien angeboten. Auch Ferien im Hausboot sind möglich.
  • Über 20.000 Erwachsene mit 3.000 Kindern reisen jedes Jahr in die gewerkschaftseigenen Ferienunterkünfte.

Tarifvertrag mit der IG Bau

  • Der bunte Mix an Industriezweigen bringt auch mehrere Tarifverträge zustande und nicht nur einen Tarifvertrag für die Bauindustrie. Der neue trat im Mai 2013 in Kraft. Gearbeitet werden 40 Wochenstunden, wobei im Winter weniger gearbeitet wird als im Sommer. Auch wenn der Samstag als arbeitsfrei gilt und somit sechs Wochen Urlaub aus 30 Tagen bezahlter Erholungsurlaub werden, gelten zwar Heiligabend und Silvester als arbeitsfrei, jedoch sind diese Tage unbezahlt und der Lohnanspruch entfällt.
  • Doch neben dem Tarifvertrag für die Bauindustrie gehört auch der Gartenbau zum Portfolio. Erst kürzlich wurde eine neue Eingruppierung für Waldarbeiter des Staatsforst Hessen geschaffen.
  • Aktuell laufen die Verhandlungen für die Beton- und Fertigteilindustrie. Ende Juli 2013 wurde der Tarifvertrag mit Steine und Erden Thüringen unter Dach und Fach gebracht.
  • Auch für den Gartenbau, den Kommunalforst Sachsen und viele weitere Branchen  konnte die IG Bau viele neue Tarife und höhere Gehälter in diesem Jahr durchsetzen.
Teilen: