Alle Kategorien
Suche

Ideen für ein Schülerpraktikum - so finden Sie ausgefallene Stellen

Das Büro oder den Supermarkt kennen Sie vielleicht schon von einem Ferienjob. Ihr Schülerpraktikum ist die Chance, Bekanntschaft mit einem seltenen oder ausgefallenen Beruf zu machen. Lassen Sie sich mit einigen Ideen für ein Schülerpraktikum inspirieren und vielleicht finden Sie so sogar Ihren Traumberuf.

Ein Hufschmied macht interessante Arbeit.
Ein Hufschmied macht interessante Arbeit.

Ein Schülerpraktikum soll anregen und die eigenen Möglichkeiten erforschen. Das bedeutet noch nicht, dass Sie sich für Ihre Zukunft festlegen. Eine bessere Gelegenheit, richtige Exoten unter den Berufen zu testen, werden Sie so schnell nicht mehr haben.

Keine Angst vor ausgefallenen Ideen

  • Auch wenn Sie von vielen Seiten hören, dass Sie sich etwas ganz Solides und Sicheres suchen sollen, lassen Sie sich nicht davon abhalten, auch seltene Berufe für das Schülerpraktikum auszuwählen. Sie finden gerade über das Internet Verzeichnisse besonderer Berufe, die heute selten geworden sind. Ideen für ein Schülerpraktikum entdecken Sie bestimmt darunter.
  • Viele Handwerkskammern und Berufsverbände führen Listen mit den bei ihnen vertretenen Handwerksberufen. Sie können sich dort informieren und häufig auch anfragen, welche Betriebe in den Bereichen überhaupt tätig sind. Viele Firmen sind offen für ein Schülerpraktikum.
  • Gerade alte Berufe werden Ihnen vielleicht nur durch den Namen nicht viel sagen. Wenn Ihnen so ein Beruf unterkommt, informieren Sie sich im Internet, was er überhaupt bedeutet. Vielleicht stoßen Sie dabei auf einen, von dem Sie gar nicht wussten, dass es ihn überhaupt gibt. Es spricht nichts dagegen, Ihre Neugierde dann in Ideen für ein Schülerpraktikum zu verwandeln.
  • Ihre Ideen für ein Schülerpraktikum können ruhig ehrgeizig sein. Allerdings dürfen Sie nicht erwarten, dass Ihnen andere die Suche und Organisation abnehmen werden. Wer eine ausgefallene Idee umsetzen will, steht manchmal vor einer echten Herausforderung. Am Ende erwartet Sie aber auch ein besonderes Erlebnis.

Wie Sie Ihre Ideen für das Schülerpraktikum umsetzen

  1. Überlegen Sie sich zuerst, was Sie wirklich interessiert. Das kann etwas Künstlerisches sein oder auch ein Handwerksberuf. Vielleicht zieht es Sie in die Stadtarchive oder zu Antiquitäten. Machen Sie sich auf jeden Fall eine Liste aller Ideen, die Sie in die engere Wahl ziehen.
  2. Für Ihr Schülerpraktikum benötigen Sie natürlich eine Praktikumsstelle. Gerade bei seltenen oder ausgefallenen Ideen wachsen diese Stellen nicht auf Bäumen. Sie werden recherchieren müssen, was in Ihrer Umgebung machbar ist. Ergänzen Sie Ihre Liste mit den nötigen Kontaktadressen.
  3. Telefonieren Sie vorher die einzelnen Praktikumsstellen ab, ob man dort überhaupt bereit ist, Schülerpraktikanten zu nehmen. Das kann etwas mühsam sein, aber es lohnt sich, wenn die Liste sich füllt.
  4. Besuchen Sie auf jeden Fall die Ausbilder, bei denen Sie Ihr Schülerpraktikum ableisten wollen, und sehen sich etwas um. Immerhin sollte auch die Chemie zwischen Ihnen und dem Ausbilder stimmen. Wenn Sie das Gefühl haben, mit ihm nicht zurechtzukommen, sollten Sie vielleicht einen anderen wählen.
  5. Seien Sie nicht enttäuscht, wenn ein Ausbilder Sie nach einem persönlichen Gespräch doch ablehnt. Das hat nichts mit Ihnen zu tun. Vielleicht ist ihm nur gerade klar geworden, dass ein Schülerpraktikum auch Verantwortung mit sich bringt und die will oder kann er gerade nicht bewältigen. Gehen Sie einfach Ihre Ideen für das Schülerpraktikum auf der Liste weiter durch und machen einen Termin mit dem nächsten darauf.
  6. Manchmal müssen Sie Ihre Überredungskraft spielen lassen und dürfen sich von organisatorischen Hürden nicht schrecken lassen. Bleiben Sie hartnäckig, dann klappt es auch  mit dem Schülerpraktikum am Theater oder in der Sternwarte.

Ideen für ein Schülerpraktikum sind Ihre Gelegenheit, Träume zu verwirklichen und ganz neue Erfahrungen zu machen. Nutzen Sie die Chance und Sie werden sehr viel mehr erleben, als in einem Büro Kaffee zu kochen und die Post zum Briefkasten zu bringen.

Teilen: