Alle Kategorien
Suche

ICloud verwenden oder nicht? - Tipps und Entscheidungshilfe

iCloud ist ein Webspeicherdienst von Apple und der Nachfolger von MobileMe. Sie können diesen kostenlosen Webspeicher mit Ihrem Apple-Gerät nutzen und wichtige Inhalte auf dem Webserver von Apple ablegen. Ob Sie diesen Dienst verwenden oder nicht, hängt natürlich von Ihren individuellen Bedürfnissen ab. Es gibt aber einige wichtige Faktoren, die Ihnen die Entscheidung leichter machen.

iCloud ist nützlich und kostenlos.
iCloud ist nützlich und kostenlos.

Die Apple-iCloud im Detail

  • Haben Sie ein Apple-Gerät, wie zum Beispiel ein iPhone oder ein iPad, und läuft darauf mindestens das Betriebssystem iOS 5.0, so können Sie den kostenlosen Webdienst iCloud (https://www.icloud.com/) nutzen. Bei diesem recht nützlichen Dienst handelt es sich um einen sicheren Webspeicherplatz auf den Servern von Apple.
  • Sie können alle wichtigen Inhalte und Dateien (Kontakte, Bilder, Anwendungen) mit diesem Webspeicher synchronisieren und haben somit eine zusätzliche Sicherung, auf die Sie von jedem Computer aus zugreifen können. iCloud steht in einer kostenlosen und in einer kostenpflichtigen Version zur Verfügung, der kostenlose Speicherplatz sollte aber für die meisten Zwecke bereits vollkommen ausreichen.
  • 5 Gigabyte an Webspeicher sind bei iCloud kostenlos, für einen größeren Speicherplatz fallen dann jährliche Gebühren von mindestens 16 Euro an. Die kostenlose Variante verfügt ansonsten aber über den gleichen Funktionsumfang wie die anderen Varianten.
  • Wenn Sie die nötigen Voraussetzungen erfüllen, um iCloud verwenden zu können, dann lässt sich der Dienst in wenigen Minuten einrichten. Ein Assistent steht Ihnen hilfreich zur Seite. Es gibt aber auch Gründe, den Webspeicher von Apple nicht zu nutzen. Ihre Entscheidung hängt vor allem davon ab, ob Sie den Dienst überhaupt benötigen oder ob Sie Bedenken wegen der Sicherheit haben.

Verwenden oder nicht - Pro und Contra

  • Stehen Sie vor der Entscheidung, iCloud zu verwenden oder nicht, so lässt sich diese deutlich leichter treffen, wenn Sie die wichtigsten Faktoren zu diesem Webspeicherdienst von Apple kennen. Haben Sie etwa Bedenken wegen der Sicherheit Ihrer Daten und wollen Sie nicht, dass sich diese auch noch im Internet befinden, so sollten Sie sich vielleicht besser gegen iCloud entscheiden.
  • Wenn Sie alle Daten, die sich auf Ihrem iPhone oder iPad befinden, sowieso schon sichern, dann können Sie sich eigentlich den Webdienst von Apple sparen. Dieser würde dann nur einen zusätzlichen Aufwand bedeuten. Die Einrichtung geht zwar schnell aber dennoch nimmt sie einige Minuten in Anspruch.
  • Haben Sie bisher noch keine Sicherungsmöglichkeit für Ihre Daten, so ist der iCloud-Dienst von Apple eine sehr sinnvolle Alternative zu den üblichen Sicherungsverfahren. Möchten Sie die Daten nicht nur sichern, sondern sie auch auf mehreren Computern und Geräten verwenden können, so lässt sich dies mit iCloud ohne Probleme erreichen.
  • Auch wenn Sie bisher bereits MobileMe genutzt haben, sollten oder müssen Sie zu iCloud greifen. Die Vorteile des kostenlosen Dienstes sind klar in der Überzahl und der Hersteller sichert Ihnen Stabilität und Sicherheit zu.
  • Die Entscheidung, ob Sie iCloud nutzen möchten, hängt natürlich auch von Ihrem jeweiligen Gerät ab. Haben Sie ein älteres iPhone oder können Sie nicht auf iOS 5.0 updaten, so wird Ihnen die Entscheidung sofort abgenommen.
Teilen: