Alle Kategorien
Suche

"Ich werde beim Lernen immer müde" - Was tun?

Viele kennen das Problem, dass Sie beim Lernen immer müde und lustlos werden. Oft handelt es sich bei dieser spontanen Müdigkeit um mangelnde Motivation, Konzentrationsschwächen oder eine Lernblockade, manchmal steckt auch eine ernste Prüfungsangst dahinter. Überwinden Sie diese Hürden und gehen positiv und mit Selbstbewusstsein an die Aufgaben heran. Bleiben Sie am Ball, werden Sie erstaunt sein, was Sie mit ein wenig Disziplin alles erreichen können.

Viele Kinder lernen falsch.
Viele Kinder lernen falsch.

Schwierigkeiten mit dem Lernen

Nur sehr wenige Menschen freuen sich aufs Lernen, der Großteil jedoch schiebt die unangenehme Aufgabe so lange hinaus, bis diese kaum mehr zu bewältigen ist. Entkommen Sie diesem Teufelskreis.

  • Hinterfragen Sie Ihre Müdigkeit, denn oftmals versteckt sich eine andere Ursache hinter. Schlafen Sie genug, essen Sie ausgewogen und trinken ausreichend? Eisenmangel, Flüssigkeitsmangel oder zu wenig Schlaf können tatsächlich müde machen.
  • Wenn Sie beim Lernen immer müde werden, kann sich eine tiefe Prüfungsangst dahinter verbergen. Bereits beim Lernen denken Sie unbewusst an die stressige Prüfungssituation, Ihr Gehirn schaltet ab und Ihr Körper möchte keine Leistung mehr erbringen. Lernblockaden und Prüfungsängste können Sie mit Entspannungsmethoden angehen, manchmal hilft jedoch nur eine Therapie.
  • Haben Sie Angst zu versagen oder fühlen sich in bestimmten Fächern einfach unbegabt oder haben das Gefühl, dass Sie Ihr Lernen ohnehin nicht weiterbringen wird? Ihr negatives Denken führt dazu, dass Sie es tatsächlich nicht schaffen, da Sie vor lauter Müdigkeit und mangelndem Selbstbewusstsein nicht lernen können.
  • Haben Sie fett gegessen, waren lange nicht mehr an der frischen Luft oder hatten einen anstrengenden, stressigen Tag? In so einem Fall ist es besser, das Lernen auf den nächsten Tag zu verschieben. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass Sie Aufschieberitis nur mit einem starken Willen bekämpfen können.
  • Nach dem Prinzip der Lerntheorie brauchen Sie zu Beginn länger, um sich neue Inhalte einzuprägen, es dauert einige Zeit, bis sich erste Erfolge einstellen. Freuen Sie sich auf den Zeitpunkt, an dem Sie das Lernplateau erreichen, das Lernen fällt jetzt leichter und Sie werden nicht mehr so schnell müde.

Immer müde werden - diese Tricks helfen

  • Zu wenig Schlaf und zu viel Koffein machen ebenfalls müde. Pumpen Sie sich nicht mit Muntermachern voll, sondern schlafen ausreichend und legen viele Pausen ein. Wenn Ihr Körper Ihnen signalisiert, dass es nicht mehr geht, sollten Sie aufhören.
  • Verschieben Sie Ihre Aufgaben nicht. Umso später es wird, je mehr Tage und Wochen vergehen, desto unwahrscheinlicher wird es, dass Sie am entscheidenden Tag gut vorbereitet sein werden. Schaffen Sie Routine, indem Sie jeden Tag ein bisschen lernen, und Anreize - so könnten Sie hinterher Freunde treffen oder sich ein gutes Abendessen gönnen.
  • Motivieren Sie sich, indem Sie Ihre erreichten Ziele verdeutlichen: Legen Sie einen Kalender an, in den Sie jeden Tag Ihre Leistungen hineinschreiben, also zum Beispiel: Montag - "50 Englisch-Vokabeln", Dienstag - "Prozentrechnung verstanden und geübt" und so weiter. Am Ende der Woche sehen Sie sich die Einträge ein, so sehen Sie, wie viel Sie erreicht haben.
  • Nehmen Sie sich nicht zu viel vor, sondern verteilen die Arbeit auf viele Tage. Legen Sie Etappenziele fest und streichen jede erklommene Stufe ab. Auf diese Weise sehen Sie, dass Sie Ihrem Ziel immer näher kommen. Am Ende winkt die Belohnung in Form einer guten Note.
  • Machen Sie vor dem Lernen einen langen Spaziergang an der frischen Luft oder machen einen Power Nap, jedoch nur 15 Minuten lang. Essen Sie Brain Food wie Bananen und Nüsse.

Helfen diese Maßnahmen nicht und Sie werden dennoch immer müde beim Lernen, könnten Sie auch unter- oder überfordert sein. Fragen Sie Ihren Lehrer oder Professor nach anspruchsvolleren Aufgaben oder Möglichkeiten der Nachhilfe.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.