Alle Kategorien
Suche

"Ich vermisse meine Freundin" - so gehen Sie mit einer Fernbeziehung um

Eine Fermbeziehung ist für beide Partner nicht gerade einfach: Sehr oft macht sich das Gefühl breit, den Freund oder die Freundin zu vermissen.

Viel telefonieren hilft bei einer Fernbeziehung.
Viel telefonieren hilft bei einer Fernbeziehung.

Fernbeziehungen sind keine Seltenheit. Gerade wenn einen der Job in eine andere Stadt verschlägt, muss man einen Kompromiss machen und eine Fernbeziehung eingehen.

Fernbeziehung - so gehen Sie mit dem Vermissen um

  • Fernbeziehungen sind lange schon keine Ausnahme mehr. Oft findet sich einfach kein passender Job in der Heimatstadt und Sie sind gezwungen, wo anderes hinzuziehen. Ihr soziales Netzwerk und Ihren Freund oder Ihre Freundin müssen Sie in der alten Stadt zurücklassen.
  • Wenn der Partner nicht mitkommen kann, bleibt Ihnen nur die Möglichkeit einer Fernbeziehung. Das bedeutet natürlich in der ersten Zeit eine große Umstellung und ist für beide Partner nicht ganz einfach.
  • Schon nach kurzer Zeit werden Sie merken, dass das schlimmste an einer Fernbeziehung das gegenseitige Vermissen ist. Wenn Sie Ihren Freund oder Ihre Freundin gerne sehen würden, können Sie nicht einfach schnell beieinander vorbei schauen. Zwischen Ihnen liegen etliche Kilometer Distanz. Meistens sind Fernbeziehungen Wochenendbeziehungen. Und an Montagen kann es einem unendlich lange vorkommen, bis endlich wieder Wochenende ist.
  • Wichtig ist deshalb, dass Sie feste Rituale mit Ihrem Partner ausmachen. Also dass Sie zum Beispiel abends wenigstens noch mal kurz telefonieren oder, noch besser, eine Runde skypen. Denn wenn beide eine Kamera am Computer haben, können Sie sich wenigstens beim Telefonieren auch sehen.
  • Trotzdem werden Sie Ihren Freund oder Ihre Freundin vermissen. Das ist leider etwas, an das Sie sich irgendwie gewöhnen müssen. Hilfreich ist in solchen Situationen allerdings, "Lichtblicke" zu schaffen. Das heißt also, wann sehen Sie sich das nächste Mal, wie lange ist es noch bis dahin und was müssen Sie davor noch alles erledigen?
  • Achten Sie auch darauf, so viel zusammenhängende Zeit miteinander nutzen zu können wie möglich. Da bieten sich Brückentage ideal an. Oder buchen Sie regelmäßig gemeinsame Urlaube. Dann haben Sie sich wenigstens mal zwei Wochen ganz am Stück.
  • Zum gegenseitigen Vermissen kann auch noch die Sorge kommen, der andere könne ohne einen vielleicht jemand anderen kennenlernen oder nicht immer ganz treu sein. Vermitteln Sie Ihrem Partner unbedingt, dass er Ihnen vertrauen kann, das ist bei einer Fernbeziehung wirklich noch wichtiger als bei einer "normalen" Beziehung.

Die räumliche Distanz zwischen beiden Partnern lässt sich besser überbrücken, wenn Sie regelmäßig telefonieren und sich sicher sein können, dass der andere Sie genauso vermisst wie Sie ihn.

Teilen: