Alle Kategorien
Suche

"Ich bin arbeitssuchend!" - Bewerbung richtig schreiben

Egal, ob nach Ende der Ausbildung durch eine betriebsbedingte Kündigung oder andere widrige Umstände - man gerät schnell in die Situation, dass man arbeitssuchend ist. Gerade dann ist es es besonders wichtig, dass Sie eine Bewerbung richtig schreiben, die Ihrem potenziellen Arbeitgeber signalisiert "Ich bin Ihr Mann!". Daher ist dieser Bewerbung eine besondere Bedeutung beizumessen.

Mit der richtigen Bewerbung zum neuen Job.
Mit der richtigen Bewerbung zum neuen Job.

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetzugang und Schreibprogramm
  • evtl. Programm zur Wandlung der Bewerbung in ein PDF-Dokument
  • Bewerbungsmappe
  • Papier

"Bin ich der richtige Mann für den Job?" - Tipps für die Stellenauswahl

Es ist vollkommen egal, aus welchen Gründen Sie zurzeit arbeitssuchend sind. Viel wichtiger ist es, dass Sie diesen Zustand so schnell wie möglich wieder ändern, damit es auf Partys nach der Frage nach dem Job in Zukunft wieder heißt: "Ich bin zufrieden, alles in Ordnung!" Daher sollten Sie vor der Bewerbung einen besonderen Schwerpunkt auf die Auswahl der Stellen legen, auf die Sie sich bewerben wollen:

  • Klären Sie für sich zunächst ab, ob Sie nur im Umkreis Ihres Wohnortes nach einer neuen Stelle suchen oder auch zu einem Umzug bereit sind. Wenn dies der Fall ist, dann können Sie nicht nur überregional, sondern sogar deutschlandweit nach einer Stelle suchen.
  • Mit Hilfe von Suchportalen im Internet können Sie sehr zielgerichtet nach Stellen suchen, die Ihren Qualifikationen entsprechen. Bei Stellenanzeigen in der Zeitung können Sie selbst die Auswahl vornehmen, da die Stelle selbst meist fett gedruckt ist und Sie somit eine schnelle Auswahl treffen können.
  • Lesen Sie bei den Stellenanzeigen die Anforderungen gut durch. Bewerben Sie sich zunächst nur auf Stellen, wo das Anforderungsprofil so genau wie möglich auf Sie passt. Dies erhöht Ihre Chance, zu einem Vorstellungsgespräch vorgeladen zu werden.
  • Sollten Sie bereits länger arbeitssuchend sein, so sollten Sie auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, sich bei einer Zeitarbeitsfirma zu bewerben. Zwar ist das Gehalt hier meistens niedriger als bei einer Festanstellung im Betrieb und Sie können in unterschiedlichen Betrieben eingesetzt werden, jedoch ist dies allemal besser, als weiterhin ohne Job dazustehen.

Je genauer Sie diesen Schritt planen und durchführen, umso größer ist für Sie die Chance, eine geeignete Stelle zu finden, die Ihren Qualitäten am ehesten entspricht.

Vom "bin" zum "war" - mit der richtigen Bewerbung nicht mehr arbeitssuchend sein

Sie haben nun eine Auswahl an Stellenangeboten zur Hand, bei denen Sie sich bewerben wollen. Damit Sie Ihre Chancen auch erhöhen, dass Sie bald nicht mehr arbeitssuchend sind, sollten Sie jedoch einige Dinge zwingend beachten.

  • Eine Selbstverständlichkeit eigentlich - die Bewerbung sollte frei von Knicken, Flecken oder anderen Verunreinigungen sein. Der erste Eindruck ist der wichtigste, eine unordentliche Bewerbung landet sonst schnell im Status "abgelehnt".
  • Vergessen Sie nicht, alle notwendigen Zeugnisse als Kopie beizulegen. Gestalten Sie die Bewerbung jedoch so, dass sie nicht unübersichtlich wird. Mehr als drei Zeugnisse der letzten Arbeitgeber und die Qualifikation der Berufsausbildung sind ausreichend.
  • Senden Sie die Bewerbung zwingend in der gewünschten Form zu. Wird die Bewerbung schriftlich gewünscht, so sollten Sie diese auch per Post an das Unternehmen senden. Sollte eine Bewerbung per Mail gewünscht sein, so scannen Sie Ihre Unterlagen ein und fügen diese mit einem Programm zu einem Dokument zusammen. Dies geht auch mit Gratisprogrammen, die man im Internet findet (z.B. pdf-creator).
  • Sollten Sie zum Umzug bereit sein, so schreiben Sie dies auch deutlich in Ihre Bewerbung. Auch Ihre Gehaltsvorstellung sollten Sie erwähnen.
  • Seien Sie ehrlich - spätestens im Bewerbungsgespräch kommen kleine Lügen heraus und das macht einen sehr schlechten Eindruck. Gerade bei Dingen, die frühere Beschäftigungsverhältnisse angehen, sollten Sie nichts verheimlichen. Auch Lücken im Lebenslauf sollten Sie nicht totschweigen!
  • Verfassen Sie zu der Bewerbung, egal ob Sie sie per Mail oder per Post versenden, in jedem Fall ein kurzes freundliches Anschreiben. Dies macht immer einen guten Eindruck.
  • Wenn sich der Betrieb bei Ihnen im Ort befindet, dann können Sie die Bewerbung auch persönlich dort abgeben.

Arbeitssuchend zu sein, ist nie schön, egal, welchem Umstand man diesen Zustand zu verdanken hat. Umso wichtiger ist es, dass Sie alles dafür tun, damit sich dies ändert und Sie bald wieder sagen können."Ich bin nicht arbeitssuchend, ich war es!"

Teilen: