Alle Kategorien
Suche

iCarly Butterkuchen - Rezept

iCarly Butterkuchen - Rezept3:59
Video von Lars Schmidt3:59

Die Geburtstagsfeier Ihres Kindes steht an und Sie suchen nach einem besonderen Rezept für einen Kuchen? Probieren Sie doch den iCarly Butterkuchen, der vor allem laut Serienfigur „Samantha Puckett“ besonders lecker schmeckt!

Zutaten:

  • Für den Teig:
  • 112 g Butter (Raumtemperatur)
  • 450 g Zucker
  • 3 große Eier
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 240 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 60 g Kakao (Pulver)
  • 360 ml Milch
  • Für die Füllung:
  • 6 große Eier (Raumtemperatur)
  • 340 g Zucker
  • 1 TL Weinstein (in Europa als Calciumtartrat und Kaliumbitartrat bezeichnet)
  • 80 ml Wasser
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 1 TL Kokosnuss-Extrakt (optional)
  • 360 g Kokosraspeln (gesüßt oder ungesüßt)

In der US-amerikanischen Fernsehserie „iCarly“ ist Samantha „Sam“ Puckett alias Jennette McCurdy verrückt nach Butterkuchen. Und mit diesem Rezept finden Sie selbst heraus, was diesen Kuchen so besonders macht!

Das iCarly-Butterkuchen-Rezept – einfach zubereitet

Zubereitung Cupcakes:

  1. Sie müssen zunächst den Backofen auf 175° Grad vorheizen (Umluft oder Ober-/Unterhitze). Anschließend fetten Sie die Cupcakeformen (12 Formen) mit etwas Butter ein. Alternativ können Sie für die iCarly Butterkuchen auch Cupcakeformen aus Papier verwenden, die Sie im Supermarkt kaufen können.
  2. In einer großen Schüssel verrühren Sie Butter und Zucker zu einer gleichmäßigen Masse. Anschließend fügen Sie die Eier und den Vanille-Extrakt hinzu und verrühren alles.
  3. In einer kleinen Schüssel fügen Sie Mehl, Backpulver, Salz und Kakaopulver zusammen.
  4. Mischen Sie die Hälfte der Kakao-Mischung sowie Milch der Butter-Mischung bei. Verrühren Sie alles gut und schütten Sie anschließend die restliche Kakao-Mischung in die Schüssel. Am Ende sollte der Teig schön glatt sein und keine Klumpen beinhalten.
  5. Verteilen Sie den Teig gleichmäßig auf die vorbereiteten Backförmchen. Backen Sie die Cupcakes für etwa 15 Minuten im vorgeheizten Ofen. Die Cupcakes sind fertig, wenn sie beim Draufdrücken noch leicht zurück gehen.
  6. Holen Sie die kleinen Kuchen aus dem Ofen und lassen Sie sie auf einem Rost vollständig auskühlen.

Zubereitung Füllung:

  1. Fügen Sie die Eier in eine Schüssel und legen Sie einen Handmixer bereit.
  2. Geben Sie Zucker, Weinstein und Wasser zusammen in einen kleinen Topf und erhitzen Sie die Mischung langsam bis alles flüssig wird. Der Sirup sollte in keinem Fall kochen. Lassen Sie den Sirup etwas abkühlen (laut Rezpet muss er flüssig bleiben).
  3. Beginnen Sie die Eier mit dem Handmixer zu verrühren. Gleichzeitig lassen Sie den heißen Sirup in die Ei-Masse fließen und rühren auch das Vanille- und Kokos-Extrakt unter. Mixen Sie alles ungefähr 10 Minuten bis ein gleichmäßiger Zuckerguss entsteht.
  4. Auf Wunsch können Sie die Kokosraspeln mit Lebensmittelfarbe (in der Serie werden die Cupcakes pink eingefärbt) einfärben und in einer Schüssel beiseite stellen.

Den iCarly Butterkuchen füllen und glasieren

  1. Verwenden Sie ein schmales Messer. Schneiden Sie aus dem Boden der Cupcakes ein kleines Stück Teig heraus (etwa 1 cm x 1 cm groß). Schneiden Sie das Ende des Teigstückchens ab und legen Sie es beiseite. Damit wird nach dem Befüllen das Loch wieder verschlossen.
  2. Befüllen Sie einen Spritzbeutel mit etwa 60 g Füllung und spritzen Sie ein wenig Füllung in jeden Cupcake. Verschließen Sie den kleinen Kuchen mit dem Stück Teig, das Sie zuvor heraus geschnitten haben.
  3. Nachdem alle Cupcakes gefüllt sind, verwenden Sie die restliche Masse für die Glasur. Bestreichen Sie den Cupcake rundherum mit der Masse, sparen Sie dabei den Boden aus.
  4. Die gefüllten und glasierten iCarly Butterkuchen rollen Sie zum Ende durch die Kokosraspeln und platzieren Sie auf einer Servierplatte.

Das Rezept können Sie auch zusammen mit Ihren Kindern backen und nach Wunsch variieren. In der Serie sind die Butterkuchen der absolute Hit. Probieren Sie doch auch einmal das Rezept und testen Sie selber, wie lecker die kleinen Cupcakes schmecken können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos