Alle Kategorien
Suche

HZB-Note - so ermitteln Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigungsnote

Sie haben gerade Ihr Abitur abgeschlossen oder das Abendgymnasium geschafft und möchten sich nun an einer Hochschule oder Universität bewerben. Allerdings brauchen Sie für diesen Vorgang Ihre Hochschulzugangsberechtigungsnote. Kurz: HZB-Note. Hier können Sie diese finden:

Die HZB-Note kennen.
Die HZB-Note kennen.

Was Sie benötigen:

  • Zeugnis

Die HZB-Note für die Bewerbung

  • Die Hochschulzugangsberechtigungsnote kurz: HZB-Note finden Sie auf Ihrem Abiturszeugnis. Meist ist Sie mit Fettschrift geschrieben und steht auf der unteren Hälfte auf der rechten Seite.
  • Diese HZB-Note ist besonders wichtig, wenn Sie sich an einer Hochschule oder Universität bewerben möchten. Sie ist sozusagen die Eintrittskarte zu einem Studium.
  • Je nach dem für welchen Studiengang Sie sich entscheiden kann es auch sein, dass dieser gewählte Studiengang Zulassungsfrei ist und Sie keine HZB-Note angeben müssen. Dies erfahren Sie auf der jeweiligen Uni- bzw. Hochschulinternetseite.
  • Die HZB-Note geben Sie bei Online-Bewerbungen meist nicht als Kommazahl an. D.h. wenn Sie eine 2,5 haben schreiben Sie auf der Internetseite die 25 als HZB-Note in das vorgegebene Kästchen hinein.
  • Genauso gehen Sie vor, wenn Sie eine 3,4 haben. Auch hier schreiben Sie bei der Bewerbung eine 34 in das Kästchen.

Ermittlung der HZB-Note

  • Wenn Sie die HZB-Note selbst ermitteln wollen, dann müssen Sie Ihre Punkte von Ihrem Prüfungsfächern auf dem Abiturszeugnis zusammen zählen.
  • Haben Sie nun das Ergebnis heraus, dann gibt es eine Skala, wie Sie nun Ihre HZB-Note ausrechnen bzw. umrechnen können. Diese finden Sie auf einer Seite im Internet.
  • Hier können Sie den Durchschnitt der Note in Punkte umrechnen und anders herum.
  • Falls Sie nun bei einer Bewerbung Ihre HZB-Note oder die Punktzahl angeben müssen, können Sie diese an Hand dieser Tabelle herausfinden.

Viel Erfolg bei Ihrem Studium oder Ihrer Ausbildung. Egal wie Sie sich auch entscheiden, es ist immer wichtig seine HZB-Note zu kennen.

Teilen: