Alle Kategorien
Suche

Hygienevorschriften im Betrieb - das müssen Selbstständige beachten

Hygienevorschriften sind außerordentlich wichtig. Viele Selbstständige unterschätzen die Notwendigkeit der Hygiene in ihrem Betrieb. Anbei erhalten Sie einige Hinweise.

In jedem Unternehmen existieren gesetzliche Hygienvorschriften.
In jedem Unternehmen existieren gesetzliche Hygienvorschriften.

Allgemeines zu Hygienevorschriften

  • Zu unterscheiden ist im ersten Schritt die Art des Betriebes, denn für die Gastwirtschaft gelten schärferere Regeln als für Büros, obwohl die grundsätzlichen Regeln die Gleichen sind.
  • Im Allgemeinen wird Personalhygiene von Betriebshygiene im Bereich der Hygienevorschriften unterschieden.

    Wichtige Punkte bei der Personalhygiene im Betrieb

    • Personalhygiene bedeutet die Reinhaltung des Menschen und seiner Kleidung. Dazu gehören die Desinfektion von Händen nach dem Toilettenbesuch (ein Muss sind z.B. Seifenspender und entsprechende Handtücher).
    • Das Tragen von sauberer Kleidung (Je nach Betrieb ist Arbeitskleidung Pflicht - samt Schuhen und Handschuhen) gehört ebenso dazu.
    • Für den Beruf angebrachter Schmuck (Fingernägel, Haare, Ringe, Ketten usw.) und wie er zu tragen ist sind ein weiterer wichtiger Punkt bei den Hygienevorschriften.
    • Regelmäßige ärztliche Untersuchungen sind immer dann ratsam, wenn man mit Gefahren in Verbindung steht, die die Gesundheit auf längere Sicht beeinträchtigen können (z.B. bei Bildschirmarbeit die Augen) oder mit gefährlichen Subtanzen und Menschenkontakt arbeitet (Medizinbereich)
    • Gerade über die Hände werden vielerlei Krankheitserreger übertragen, die schlecht sind - nicht nur fürs Essen im Restaurant, sondern auch für die Kollegen im Büro, so dass die Handhygiene hier fast immer eine zentrale Rolle spielt.

    Hygienevorschriften im Betrieb

    • Bei der Betriebshygiene gelten besondere Hygienevorschriften. Es geht um die Sauberkeit im Gebäude und in den Räumlichkeiten. Relevant sind daher vor allem die Bereiche mit hoher Besucherfrequenz. Zum Beispiel sind dies Büroräume und Toilettenräume,Türenbereiche mit Griffen und andere Arbeitsflächen, Kühlschränke (Sauberkeit und die richtige Temperatur sind sehr wichtig) und die korrekte Lagerung von Lebensmitteln.
    • Wichtig ist außerdem, dass die Reinigungsmaßnahmen protokolliert werden müsen, da verschiedene Kontrollen (z.B. durch das Gesundheitsamt) solche Protokolle einsehen möchten.
    • Im Gastronomiebereich gelten die Richtlinien nach HACCP, die eine gesonderte Kategorie (fernab anderer Branchen) aller möglichen Kontaktpunkte, wo Verunreinigungen stattfinden können, aufzählt und Gegenmaßnahmen vorschlägt.
      Teilen: