Alle Kategorien
Suche

Hyazinthen im Glas kultivieren

Für ein Hyazinthenglas brauchen Sie keine Blumenerde. Die Zwiebel bildet ihre Wurzeln direkt im Wasser. Die Gläser sind ideal für die Zimmerkultur.

Nützlich und dekorativ: Hyazinthen im Glas kultivieren.
Nützlich und dekorativ: Hyazinthen im Glas kultivieren.

Anpflanzung im Hyazinthenglas - Informatives

Nützlich und dekorativ zugleich ist ein Hyazinthenglas. Es eignet sich ideal für Hyazinthen im Zimmer, denn Sie können die Zwiebeln bereits im Spätherbst aussetzen. Schon im Spätwinter oder zeitigen Frühjahr verströmen die Blüten ihren verführerischen Duft in Ihrer Wohnung - früher als jede im Garten gepflanzte Zwiebel.

Zwiebelblumen in einem Hyazinthenglas sehen deshalb interessant aus, weil Sie durch das Glas auch die Wurzeln sehen, die in normalen Töpfen unsichtbar sind. Hyazinthengläser können Sie aber nicht nur für Hyazinthen, sondern auch für andere Zwiebelblumen verwenden.

Solche Hyazinthengläser gibt es im Gartenfachhandel in vielen Ausführungen. Auch auf Flohmärkten können Sie sich umschauen. Im Prinzip unterscheidet es sich von anderen Gläsern nur durch seine Form.

Es hat oben einen Durchmesser in Größe der Zwiebeln und darunter eine Verengung. So fällt die Zwiebel nicht bis auf den Boden und kommt nicht in Kontakt mit dem Wasser. Wenn Sie bereits ein ähnlich geformtes, in der Mitte engeres Glas oder eine Glasvase besitzen, können Sie auch diese verwenden.

Hyazinthen im Glas kultivieren - Anleitung

Alles, was Sie benötigen, ist ein passendes Glas, eine gute Hyazinthenzwiebel und Wasser. Blumentöpfe und Erde können Sie getrost im Keller lassen.

  1. Beginn im November. Kaufen Sie gute Hyazinthenzwiebeln bereits im Herbst. Gartenmärkte und Baumärkte bieten die Frühblüher jetzt an. Mit dem Vorziehen im Glas beginnen Sie am besten schon im November.
  2. Zwiebeln vorbereiten. Entfernen Sie lose Schalen von den Zwiebeln und probieren Sie den Sitz im Glas aus.
  3. Glas richtig befüllen. In das Hyazinthenglas geben Sie so viel Wasser, dass zwischen Wasser und Zwiebel ein kleiner Zwischenraum bleibt. Der Zwiebelboden mit dem bereits erkennbaren Wurzelwerk soll nicht direkt das Wasser berühren, da er faulen kann.
  4. Standort wählen. Stellen Sie das Glas in einen dunklen und kühlen Raum, am besten in den Keller. Auch kleine Zwiebelhütchen aus dünner Pappe haben sich zum Abdunkeln bewährt.
  5. Wurzeln bilden sich. Die Zwiebel wird in den nächsten Wochen beginnen, Wurzeln zu bilden. Diese erreichen bald das Wasser und später sogar den Glasboden.
  6. Wachstum kontrollieren. Überprüfen Sie in dieser Zeit regelmäßig den Wasserstand und füllen Sie bei Bedarf etwas Wasser nach.
  7. Ein bisschen gedulden. Nach zwei bis drei Monaten haben sich kräftige Wurzeln bis auf den Boden des Glases gebildet. Auch einen Austrieb (oft mit keinem Blütenstand) können Sie bereits erkennen.
  8. Glas auf Fensterbank stellen. Jetzt stellen Sie das Glas ohne Abdeckung auf eine helle Fensterbank. Dort wird die Hyazinthe dann bald zu blühen beginnen.

Einfacher als gedacht: Mit dem passenden Glas und ein bisschen Fürsorge können Sie dem Zwiebelblüher bereits im Zimmer ihre duftenden Blüten entlocken.

Teilen: