Alle Kategorien
Suche

Hunden bei Hitze Abkühlung verschaffen - so geht's

Im Sommer kann es richtig heiß werden. 35 Grad im Schatten werden öfter erreicht. Mensch und Tier leiden gleichermaßen unter der Hitze und brauchen Abkühlung um keinen Hitzschlag zu bekommen. Sie können Ihrem Hund bei Hitze mit einigen Hilfsmitteln ganz einfach eine Abkühlung verschaffen.

Abkühlung durch eine luftige Brise, kann dem Hund helfen, die Hitze zu überstehen.
Abkühlung durch eine luftige Brise, kann dem Hund helfen, die Hitze zu überstehen.

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Eiswürfel
  • nassen Lappen

So regelt der Hund bei Hitze seine Temperatur

  • Schweißdrüsen hat der Hund nur an den Ballen seiner Pfoten. Der Hund kühlt sich überwiegend durch das Hecheln ab, wobei er eine Atemfrequenz von bis zu 400 Atemzüge pro Minute erreicht.
  • Er leckt sein Fell, um es zu befeuchten. Die Verdunstungskälte kühlt dann den Körper. Er geht ins Wasser wenn er nicht wasserscheu ist.

So können Sie schnell Abkühlung verschaffen

  • Wichtig ist, ausreichen frisches Wasser zum Trinken für den Hund bereit zu stellen.
  • Stellen Sie ein Wasserbecken oder eine große Wasserschüssel auf, damit das Tier seine Pfoten darin kühlen kann. Zusätzlich können Sie auch mit einem nassen Lappen das Fell abreiben.
  • Geben Sie ihm Eiswürfel zum lutschen oder in das Trinkwasser. Sorgen Sie für ein schattiges Plätzchen.
  • Wenn Sie Ihren Vierbeiner im Auto transportieren, lassen Sie ihn niemals im geparkten Auto zurück. Binden Sie ihn außerhalb, an einem schattigen Plätzchen, an. Das Auto erreicht bei hohen Außentemperaturen, auch bei offenem Fenster, innerhalb von 5 Minuten eine Innentemperatur von 60 Grad. Bei geschlossenem Fenster steigt die Innentemperatur in sehr kurzer Zeit sogar auf über 80 Grad.

So verschaffen Sie langfristig Ihrem Hund Abkühlung

  • Gute Fellpflege kann hier helfen. Ein schönes, luftiges Haarkleid isoliert nicht nur vor Kälte, sondern auch vor Wärme. Schneiden Sie nicht das Fell kurz. Die viel propagierte Rasur bzw. Sommerfrisur ist eine Fehlentscheidung. Zu kurzes Fell lässt die Sonnenstrahlen durch und die empfindliche Haut kann in der Sonne schnell verbrennen.
  • Entfernen Sie die Unterwolle aus dem Fell. So ist mehr Luft zwischen den einzelnen Haaren und die Isolation ist optimal.
  • Gehen Sie nur zur kühleren Tageszeit mit Ihrem Hund spazieren.

Gefahren für den überhitzten Hund ohne Abkühlung

  • Der Hund hat normalerweise eine Körpertemperatur von 39 Grad. Ab einer Körpertemperatur von 41 Grad wird das Blut vom Körperinneren in die äußeren Körperteile gepumpt und lebenswichtige Organe werden nur noch unzureichend durchblutet. Es droht ein Hitzschlag
  • Bei einer Körpertemperatur von 43 Grad  gerinnt das körpereigene Eiweiß und das Gehirn dehnt sich aus. Das führt zu einem massiven Druck im Schädel und starken Bewusstseinstrübungen. Bewusstlosigkeit kann in Folge eintreten. Hier besteht akute Lebensgefahr und Sie sollten unbedingt einen Tierarzt aufsuchen.
Teilen: