Alle Kategorien
Suche

Hundejahre berechnen - so geht's

Viele Menschen haben immer wieder den Wunsch zu berechnen, wie alt ihr Hund in Menschenjahren wäre. Wenn auch Sie neugierig auf das "Menschenalter" Ihres Lieblings sind, brauchen Sie lediglich ein paar einfache Formeln, um das Hundealter umzurechnen.

Er ist noch ganz jung.
Er ist noch ganz jung.

Was Sie benötigen:

  • Hund
  • Hundealter
  • Taschenrechner
  • Menschenverstand

Hundejahre berechnen - die Faustformel

  • Als einfache Faustregel können Sie sich merken, dass ein Hundejahr sieben Menschenjahren entspricht. Multiplizieren Sie also das Alter Ihres Hundes mit 7, um sein theoretisches Menschenalter zu ermitteln.
  • Diese Faustformel lässt sich jedoch besonders bei jungen Hunden von einem oder zwei Jahren schlecht anwenden. Außerdem variiert die Lebenserwartung eines Hundes je nach Größe.
  • Möchten Sie es also genau wissen, müssen Sie eine der folgenden 3 Formeln anwenden, abhängig vom Gewicht Ihres Hundes. Ist Ihr Hund noch nicht ausgewachsen, nehmen Sie das Gewicht eines erwachsenen Hundes seiner Rasse als Grundlage.

Hundejahre bei kleinen Hunden bis 15 kg

Bei Hunden kleiner Rassen entspricht das erste Lebensjahr etwa 20 Menschenjahren. Das zweite entspricht 8 Jahren und alle weiteren Hundejahre entsprechen jeweils 4 Menschenjahren. Bei einem 5-jährigen Hund rechnen Sie also: 20 + 8 + 4 + 4 + 4 = 40. Fünf Hundejahre wären demnach etwa 40 Menschenjahre.

Hundejahre bei mittleren Hunden zwischen 15 und 45 kg

Das erste Lebensjahr eines mittelgroßen Hundes entspricht etwa 18 Menschenjahren. Das zweite Lebensjahr entspricht noch 9 Menschenjahren und alle weiteren Hundejahre jeweils 6 Menschenjahren. Rechnen Sie also für einen 5-jährigen mittelgroßen Hund: 18 + 9 + 6 + 6 + 6 = 45. Ihr 5-jähriger Hund ist also 45 Menschenjahre alt.

Hundejahre bei großen Hunden über 45 kg

Sehr große Rassen haben von allen Hunden die geringste Lebenserwartung. Aus diesem Grund entspricht ihr erstes Lebensjahr etwa 13 und alle weiteren je 9 Menschenjahren. Berechnen Sie für einen 5-jährigen großen Hund die Menschenjahre so: 13 + 9 + 9 + 9 + 9 = 49.

Über den Tellerrand blicken

  • Beachten Sie immer, dass alle Berechnungsformeln für das Menschenalter Ihres Hundes nur Ihrer persönlichen Veranschaulichung dienen und nicht wissenschaftlich sind. Es kann Ihnen nur bedingt helfen, Ihren Hund besser einzuschätzen, wenn Sie sein "menschliches Alter" kennen.
  • Kaufen Sie sich auch ein gutes Buch zu Ihrer Hunderasse, wenn Sie die typischen Verhaltensweisen Ihres Hundes verstehen und für eine artgerechte Auslastung sorgen wollen. Dort erfahren Sie, wann Ihr Hund in die Pubertät kommt, wie Sie sich in dieser Phase richtig verhalten und wie hoch die Lebenserwartung Ihres Lieblings ist. Diese Informationen sind genauer und hilfreicher als eine Umrechnung seines Alters in Menschenjahre.
Teilen: