Alle Kategorien
Suche

Hund zittert beim Einatmen - Hilfreiches

Es kann etliche Gründe geben, warum ein Hund beim Einatmen zittert. Diese können harmlos, aber auch ernster Natur sein. Beobachten Sie Ihren Hund genau und bedenken Sie dabei die Situation, in der der Hund sich gerade befindet, werden Sie einige Gründe herausfinden können.

Ein Jagdhund zittert oft vor Aufregung.
Ein Jagdhund zittert oft vor Aufregung.

Zittern - eine Maßnahme des Körpers nicht nur in Krisensituationen

Zittern (Tremor) entsteht durch unkontrollierbare kurze Muskelkontraktionen im Körper, d. h. ein Muskel und sein jeweiliger Gegenspieler werden in sehr kurzen Abständen abwechselnd angespannt.

Wann das Hundezittern beim Einatmen harmlos ist

  • Ein Hund zittert, wenn er Angst hat. Hierbei ist es aber nicht zwangsweise erforderlich, dass er nur beim Einatmen zittert. Es gibt ängstliche Hunde, die zittern ununterbrochen ohne Pausen, während andere Hunde mit dem Zittern immer wieder kurz aussetzen. Dabei kann der Eindruck entstehen, dass der Hund nur beim Einatmen zittert.  
  • Ein Hund zittert vor Aufregung. Gerade Jagdhunde oder auch andere Arbeitshunde zittern vor Erregung, kurz bevor ihre Arbeit beginnt. Jagdhunde zittern beim Ansetzen auf eine Fährte, Windhunde unmittelbar vor dem Start eines Rennens. Hierbei zittert der Hund in der Regel aber nicht nur beim Einatmen.
  • Auch Kälte kann ein Zittern auslösen. Kleine, alte, kranke oder auch Hunde ohne Unterwolle und mit wenig Fettgewebe im Körper, zittern bei Kälte und Nässe. Ein Hundemantel kann hier helfen.
  • Freude darüber, dass Sie nach Abwesenheit wieder nach Hause kommen, kann gerade beim jungen oder unsicheren Hund ebenfalls Zittern auslösen.

Hier sollten Sie etwas genauer hinschauen, wenn Ihr Hund zittert

  • Hat ein Hund Schmerzen, kann sich das auch in Zittern äußern. Zittert er wirklich nur beim Einatmen, liegt der Verdacht nahe, dass er Schmerzen in Bereich von Lunge, Zwerchfell oder generell im Bereich des Brustkorbes hat. Verletzungen, Entzündungen im Bereich der Brust oder auch Tumore können solche Schmerzen beim Einatmen verursachen, da hier der Brustkorb gedehnt wird. Ein Besuch beim Tierarzt sollte erfolgen.
  • Eine Hündin in den Wehen zittert ebenfalls beim Einatmen. Liegt sie auf der Seite und zittert, steht die Geburt von Hund Nummer Eins kurz bevor.

Zittern beim Hund kann also viele Ursachen haben. Beobachten Sie Ihren Hund, dann werden Sie viele Gründe selbst herausfinden. 

Teilen: