Alle Kategorien
Suche

Hund von Wespe gestochen - so leisten Sie Erste Hilfe

Wenn Ihr Hund von einer Wespe gestochen wird, dann können die Folgen sehr unterschiedlich sein. Während einige Hunde so gut wie gar keine Reaktion auf den Stich zeigen, kann bei einem allergischen Tier das Leben in Gefahr sein. Wie Sie schnell Erste Hilfe leisten können, ist dieser Anleitung zu entnehmen.

Der Wespenstich kann tödlich enden.
Der Wespenstich kann tödlich enden.

Was Sie benötigen:

  • Kühlakkus
  • Handtücher
  • kaltes Wasser
  • Kalzium
  • Tierarzt

Um Erste Hilfe zu leisten, wenn Ihr Hund von einer Wespe gestochen wurde, müssen Sie auf jeden Fall Ruhe bewahren und dann Schritt für Schritt vorgehen. 

Wenn der Hund von einer Wespe gestochen wurde

  • Wenn Ihr Hund von einer Wespe gestochen wurde, dann werden Sie keinen Stachel finden, denn diesen wirft die Wespe nach dem Stich nicht ab. Deswegen sollten Sie versuchen, so schnell wie möglich die Stichstelle zu lokalisieren und dann im ersten Schritt gut kühlen.
  • Haben Sie nicht gesehen, wo die Wespe den Hund gestochen hat, dann tasten Sie den Körper vom Kopf über die Beine bis hin zum Schwanz ab. Sehr wahrscheinlich werden Sie irgendwo eine kleine Schwellung finden, oder Ihr Hund winselt kurz, wenn Sie über die betroffene Stelle fahren.
  • In der Regel sind beliebte Stichstellen an den Vorderpfoten oder an der Schnauze. Oft versucht der Hund die Wespe mit seiner Pfote zu treffen, oder er schnappt nach dem Insekt. Bei diesem Angriff verteidigt sich die Wespe und sticht zu.

Erste Hilfe bei einem Wespenstich

  • Wurde Ihr Hund von einer Wespe gestochen, dann sollten Sie diese Stelle sofort gut kühlen. Sie benötigen keine speziellen Kühlakkus, sondern können ein kaltes und nasses Tuch, zur Not aber auch einfach etwas aus Ihrer Tiefkühltruhe, verwenden. Wickeln Sie Gefrorenes aber immer in ein dünnes Handtuch ein und legen Sie es niemals direkt auf die Haut des Hundes.
  • Wurde Ihr Hund an der Schnauze oder am Hals gestochen, dann wickeln Sie kalte Handtücher um seinen Hals und informieren Sie zur Sicherheit direkt einen Tierarzt. Oft kann es auch helfen, wenn Sie dem Tier ein Antiallergikum in Form einer Salbe auftragen.
  • Wurde der Hund an der Pfote gestochen, dann lassen Sie etwas kaltes Wasser in eine Schüssel und baden Sie die Pfote für ca. zwei Minuten darin. Dann muss sich die Haut zuerst wieder erwärmen, bevor Sie sie erneut kühlen können.

Allergische Reaktionen, wenn der Hund gestochen wurde

  • Leider gibt es auch Hunde, die auf das Gift der Wespe allergisch reagieren. In diesem Fall kann der Kreislauf Ihres Hundes zusammenbrechen, die Körperfunktionen können nicht mehr aufrecht erhalten werden, und Ihr Hund befindet sich dann unter Umständen sogar in Lebensgefahr.
  • In diesem Fall werden sich die Pupillen beim Hund weiten, das Tier fängt an zu zittern und auch der Körper kann anschwellen und die eigene Körpertemperatur nicht mehr halten. Deswegen sollten Sie dann sofort einen Tierarzt holen, falls Ihr Hund sehr benommen wirkt und sich nicht mehr auf den Beinen halten kann.
  • Wissen Sie, dass Ihr Hund allergisch reagiert, dann kann es dem Tier das Leben retten, wenn Sie ihm Kalzium als erstes Gegenmittel verabreichen. Dies kann Ihnen der Tierarzt mitgeben, oder Sie nehmen flüssiges Kalzium in Form von Trinkampullen.

Wurde der Hund von einer Wespe gestochen, dann lassen Sie das Tier danach auf keinen Fall alleine, sondern beobachten Sie gut, wie sich der Hund nach dem Stich verhält.

Teilen: