Alle Kategorien
Suche

Hund im Flugzeug mitnehmen - das sollten Sie beachten

Wenn Sie im Flugzeug verreisen möchten und Sie nehmen Ihren Hund mit, dann sollten Sie den Vierbeiner rechtzeitig auf diese besondere Situation vorbereiten.

Kleine Hunde reisen im Passagierraum.
Kleine Hunde reisen im Passagierraum.

Was Sie benötigen:

  • Hundebox
  • Hundedecke
  • Leckerchen
  • Spielzeug
  • Tierarzt
  • Bachblüten

Während Sie freudig dem Urlaub entgegen fiebern, wird Ihr Hund wahrscheinlich aufgeregt und unruhig sein. Damit Ihr Hund die Reise aber möglichst gelassen antreten kann, üben Sie schon zu Hause mit ihm.

Mit dem Hund im Flugzeug verreisen

  • Ob Ihr Hund mit in den Passagierbereich darf, oder ob das Tier in einer speziellen Box in einem anderen Bereich im Flugzeug transportiert wird, hängt vom Gewicht des Tieres ab. Hunde, die nicht schwerer als fünf oder sechs Kilogramm sind, dürfen in der Regel im Passagierbereich befördert werden. Hunde, die größer und schwerer sind, werden im Frachtraum transportiert.
  • In der Regel können Sie die entsprechende Transportbox auch bei Ihrer Fluggesellschaft erhalten. Die Box muss auf jeden Fall sicher und vor allen Dingen wasserundurchlässig sein.
  • Wenn Sie den Hund im Flugzeug mitnehmen, dann sollten Sie rechtzeitig buchen. Denn es werden nur Hunde in begrenzter Anzahl im Flugzeug transportiert.
  • Gewöhnen Sie den Hund schon lange vor dem Flug an seine neue Box. Legen Sie dem Tier die Lieblingsdecke hinein oder auch ein Spielzeug. Wenn sich das Tier nicht in diese Box befördern lässt, dann stellen Sie den Futternapf hinein und zeigen dem Hund, dass die Box gar nicht schlimm ist.
  • Falls Ihr Hund zu groß ist, um im Passagierraum transportiert zu werden, dann kommt das Tier in seiner Box in den Frachtraum. Bedenken Sie, dass das Tier hier alleine in einem dunklen Raum ist und zudem noch in einer kleinen Box sitzt und von fremden Geräuschen umgeben ist.
  • Homöopathische Mittel oder Bachblüten können das Tier beruhigen. Fragen Sie auch unbedingt vor dem Flug Ihren Tierarzt, wie die Reise im Flugzeug möglichst erträglich für Ihren Hund wird.
  • Füttern Sie den Hund vor Reiseantritt nicht mehr, sondern stellen Sie ihm nur noch frisches Wasser hin. Der bevorstehende Stress und die Aufregung können unter Umständen zu Durchfall und Erbrechen führen.

Wenn es nicht unbedingt sein muss, dann vermeiden Sie stundenlange Flüge. Manche Tiere sind nach einer Reise im Flugzeug sehr verstört, während andere Hunde sich anscheinend nichts daraus machen.

Teilen: