Alle Kategorien
Suche

Hund hat Magenprobleme - so bereiten Sie Schonkost zu

Hund hat Magenprobleme - so bereiten Sie Schonkost zu 1:45
Video von Galina Schlundt1:45

Wenn Ihr Hund Magenprobleme hat, dann ist es wichtig, dass Sie dem Tier eine leichte und gut zu verwertende Schonkost zu essen geben. Wie Sie diese zubereiten können, zeigt Ihnen die folgende Anleitung.

Was Sie benötigen:

  • Reis
  • Putenfleisch
  • Magerquark
  • Naturjoghurt
  • Haferflocken
  • Honig

Schonkost kann Ihrem Hund helfen, Magenprobleme schneller wieder loszuwerden und so rasch wie möglich wieder auf normale Kost umzusteigen. 

Bild 0

Magenprobleme mit schonender Kost behandeln

  • Hat Ihr Hund Magenprobleme, dann ist es wichtig, dass sich der Magen wieder erholen kann. Dazu müssen Sie Ihren Hund mit einer leichten und gut zu verwertenden Schonkost füttern. Diese macht Ihren Hund satt und versorgt ihn mit allen nötigen Stoffen, aber der Magen kann sich trotzdem wieder erholen.
  • Schonkost sollten Sie immer in mehreren kleinen, über den Tag verteilten Portionen füttern. Verwenden Sie beim Kochen von Schonkost niemals Gewürze, denn das Essen für den Hund muss so schonend wie möglich sein und sollte den Magen nicht zusätzlich belasten.
  • Es ist sinnvoll, dass Sie Ihrem Hund diese Kost für mindestens drei Tage geben und dann wieder langsam auf normales Futter umsteigen. Dazu ersetzen Sie die Schonkost einfach durch immer größere Mengen an normalem Hundefutter und stellen den Hund wieder auf sein gewohntes Futter um.
Bild 3

So bereiten Sie Schonkost für den Hund zu

  • Wenn Sie die Schonkost für Ihren Hund selber zubereiten, dann können Sie die Grundzutat in größeren Mengen vorkochen und im Kühlschrank aufbewahren. Nehmen Sie als Grundzutat am besten normalen weißen Reis, den Sie in reichlich ungesalzenem Wasser schön weich kochen. Je weicher Sie den Reis kochen, desto leichter kann der Hund ihn verdauen und desto weniger wird der Magen belastet.
  • Kochen Sie dann etwas Hühnchen oder Putenfleisch in ebenfalls ungesalzenem Wasser ab, und zerkleinern Sie das Fleisch danach in kleine Stücke. Mischen Sie ungefähr zwei Teile Reis mit einem Teil Fleisch. Diese Schonkost können Sie dann noch mit ein paar weiteren Zutaten anreichern, damit Ihr Hund ausreichend versorgt wird.
  • Lassen Sie die Schonkost abkühlen, und mischen Sie dann noch etwas Magerquark oder ein wenig Naturjoghurt unter das Fressen. Beides wirkt sich beruhigend auf den Magen aus und versorgt den Hund zusätzlich mit Kalzium. Sie können auch ein kleines bisschen Honig mit unter das Futter geben, denn Honig kann eine ähnliche Wirkung wie Antibiotika haben.
Bild 5

So füttern Sie den Hund, wenn er Probleme mit dem Magen hat

  • Damit der Magen nicht überlastet wird, sollten Sie dem Hund mindestens vier kleine Mahlzeiten von der Schonkost zu fressen geben. Die kleinen Portionen können leicht verdaut werden, und Ihr Hund wird sich auch deutlich besser fühlen, wenn sein Magen nicht zu voll ist.
  • Geben Sie dem Hund diese Kost über drei Tage zu fressen, und reichern Sie das Futter erst danach mit anderen Zutaten an. Sie können dem Tier dann eine geriebene Möhre unter den Reis mischen und zusätzlich noch ein paar Haferflocken unter die Schonkost geben.
  • Wenn es dem Tier wieder deutlich besser geht, und der Hund keine Magenprobleme mehr hat, dann ersetzen Sie immer nur einen Teil der Schonkost durch normales Hundefutter, und stellen Sie Ihren Hund so innerhalb von drei Tagen wieder auf das normale Futter um.

Schonkost hilft dem Hund gut, wenn er Magenprobleme hat, und versorgt das Tier zudem mit allen wichtigen Nährstoffen. Es ist jedoch wichtig, dass der Schonkost niemals Gewürze hinzugefügt werden.

Bild 7
Bild 7

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos