Alle Kategorien
Suche

Hund hat Ausschlag – so deuten Sie die Symptome

Wenn Ihr Hund Ausschlag hat, dann sieht dieser nicht immer gleich aus. Schauen Sie sich die Haut genau an, um die Symptome deuten zu können.

Ausschlag beim Hund hat viele Ursachen.
Ausschlag beim Hund hat viele Ursachen.

Was Sie benötigen:

  • Tierarzt
  • Parasitenmittel
  • Puder gegen Juckreiz
  • Anderes Futter
  • Geduld
  • Zeit

Auch Ihr Hund kann allergisch reagieren und Ausschlag auf der Haut bekommen.

Wenn der Hund eine Allergie hat

  • Ihr Hund kann auf verschiedene Dinge allergisch reagieren. Viele Tiere bekommen dann einen Ausschlag auf der Haut, der jedes Mal anders aussieht.
  • Ihr Hund kann zum Beispiel auf eine bestimmte Futtersorte allergisch reagieren oder das Tier verträgt kein Hundeshampoo oder etwas Ähnliches.
  • Ausschlag kann aber auch durch Parasiten ausgelöst werden. Wenn Ihr Hund Flöhe hat, dann kann das Tier unter einer Flohstichallergie leiden und die Haut verändert sich sichtlich.
  • Besonders deutlich ist der Ausschlag meist bei einem Milbenbefall zu erkennen. Sehr stark verändert sich nicht nur das Fell, sondern auch die Haut, wenn Ihr Haustier Herbstgrasmilben hat.

Ausschlag durch unverträgliches Futter

  • Bei einer Futtermittelallergie reagiert jedes Tier anders. Einige Hunde bekommen starken Juckreiz, andere Tiere verlieren viel Fell und wieder andere Hunde bekommen eine schuppige Haut.
  • Bestimmte Zusatzstoffe im Futter können bei einigen Hunden eine Allergie und einen Ausschlag verursachen. Dann ist die Haut durch den Juckreiz und das Kratzen oft sehr gerötet und teilweise bilden sich Quaddeln auf der Haut.
  • Der Ausschlag kann sich immer weiter auf der Haut ausbreiten und der Juckreiz wird dann für Ihren Hund fast unerträglich. Durch das Kratzen wird die Haut zusätzlich noch mehr gereizt und verletzt, und dann kann die Futtermittelallergie in eine ernst zu nehmende Krankheit übergehen.
  • Die einzige Möglichkeit ist in solch einem Fall eine sofortige Futterumstellung auf ein gesundes, fleischhaltiges und ausgewogenes Hundefutter. Nach einigen Tagen, wenn die unverträglichen Stoffe langsam abgebaut werden, dann verbessert sich der Zustand und auch der Ausschlag verschwindet wieder.

Ausschlag durch Pflegeprodukte

  • Im Handel bekommen Sie viele fertige Pflegeprodukte für Ihren Hund. Vom einfachen Hundeshampoo bis hin zum Glanzspray für feines Fell kommen all diese Produkte nicht nur mit dem Fell, sondern auch mit der Haut in Verbindung.
  • Dort kann ein in dem Produkt enthaltener Wirkstoff einen Ausschlag beim Hund auslösen. Es reagiert aber nicht jeder Hund gleich, sodass ein Tier ein Shampoo gut verträgt, das nächste Tier aber heftige Reaktionen zeigt.
  • Wenn Ihr Hund auf ein Pflegeprodukt allergisch reagiert, dann wird sich die Haut kurze Zeit nach der Anwendung recht heiß anfühlen und an verschiedenen Stellen auch stark gerötet sein.
  • Hier können Sie Ihrem Hund sofortige Linderung verschaffen, indem Sie das Tier gründlich mit klarem Wasser abwaschen und die eventuell vorhandenen Rückstände aus dem Fell waschen.

Ausschlag durch Parasiten

  • Wenn Ihr Hund Flöhe hat, dann kann sich auf der Haut ein Ausschlag bilden. Hier können Sie dann viele kleine rote Punkte sehen, die bei dem Tier einen starken Juckreiz auslösen.
  • Oft laufen diese Einstiche ineinander über, sodass große rote Flecken auf der Haut zu erkennen sind. Diese können überall am Körper auftreten.
  • Behandeln Sie den Hund daher sofort mit einem Mittel gegen Flöhe und verwenden Sie zusätzlich einen Puder gegen Juckreiz.
  • Sind die Flöhe vertrieben, dann verschwindet auch die Flohstichallergie und der Ausschlag bildet sich langsam zurück.
  • Wenn der Hund Herbstgrasmilben hat, dann verändert sich nicht nur die Haut, sondern auch im Fell können Sie Veränderungen sehen.
  • Meist färbt sich das Fell leicht orange und fällt an den betroffenen Stellen aus. Dann sind auf der Haut des Hundes ebenfalls orange Verfärbungen zu erkennen, und es bilden sich Schuppen oder Borken auf der Haut.
  • Dieser Ausschlag ist für Ihren Hund nicht nur unangenehm, sondern juckt auch sehr stark. Mit einem speziellen Mittel gegen Herbstgrasmilben, dass Sie direkt auf die betroffenen Stellen auftragen, töten Sie die Parasiten schnell ab.
Teilen: