Alle Kategorien
Suche

Hummeln züchten - so gelingt das Hobby

Wenn Sie Hummeln züchten wollen, müssen Sie sich in erster Linie auf die Bedürfnisse der Tiere einstellen. Schwierig ist vor allem die Erstbesiedelung des Nistkastens.

Mit Geduld können Sie Hummeln züchten.
Mit Geduld können Sie Hummeln züchten.

Wenn Sie Hummeln züchten wollen, müssen Sie sich an die Bedürfnisse der Tiere anpassen und ihnen ein gutes Zuchtzuhause bieten.

Ein Zuhause für Hummeln schaffen

  • Hummeln züchten Sie am besten in einem speziellen, gekauften Zuchtkarton oder in einem selbst gebauten Hummelparadies in Form eines Nistkastens.
  • Erdnistkästen werden im Boden versenkt, es gibt aber auch überirdische Modelle. Die gekauften Modelle haben sehr gute Besiedelungschancen, sind jedoch recht teuer und können nicht individuell gestaltet werden.
  • Wichtig ist immer, dass diese künstliche Umgebung den Hummeln wie eine normale Nisthöhle erscheint. Ein abgetrennter Platz zur Toilette und einen großen Nahrungsvorrat in Form von Zuckerlösung sollte vorhanden sein. Auch ein abfallender Gang und eine Haupthöhle mit Nistmaterial wie feuchtem Moos und Mäusestreu aus der Tierhandlung wirken für die Hummeln natürlich.
  • Der Nistkasten sollte möglichst halbschattig stehen, am besten die Morgensonne abbekommen und dabei noch gut zugänglich sein für den Züchter.
  • Es kann gut sein, dass die Besiedelung zunächst fehlschlägt und die Mühe erst einmal umsonst war, denn das Züchten von Hummeln erfordert viel Geduld und die Bereitschaft, zu warten.
  • Man muss darauf warten, das einmal eine Hummelkönigin vorbeikommt und das eigene Nest annimmt, was in rund einem Viertel der Fälle gleich klappt. Ein schräg ansteigendes Eingangbrett erhöht die Chancen sehr.
  • Sie können auch eine suchende Königin Anfang März fangen und selbst in den Nistkasten setzen. Dichten Sie das Einflugloch am besten kurz mit Moos ab, um die Königin zur Erkundung zu bringen und es angenehm dunkel für sie zu machen.

Die Tiere züchten

  • In Europa züchtet man am besten die Dunkle Erdhummel, Bombus terrestris, da diese Art in unserem Klima am besten gedeiht und hier heimisch ist. Ein Hummelvolk enthält jeweils rund 300 Tiere, die in der Behausung Platz finden sollten.
  • Jedes Jahr im Herbst stirbt das gesamte Hummelvolk und nur die Jungköniginnen überwintern. So müssen Sie jeden Frühling wieder durch eine Jungkönigin ein neues Hummelvolk züchten.
  • Die Jungköniginnen können Sie in einem speziellen Karton selbst überwintern, wenn Sie das erste Jahr erfolgreich gezüchtet haben. Wenn Sie dann jede Königin im Frühjahr in eine eigene Behausung umsiedeln, wird sie dort wie gewünscht ihr neues Hummelvolk gründen.
  • Eventuell müssen Sie eine Genehmigung der Naturschutzbehörde einholen. Hier sollten Sie sich rechtzeitig erkundigen, wenn Sie die Zucht planen.
Teilen: