Alle Kategorien
Suche

Huhn ohne Kopf - Wissenswertes über Mike den Hahn

Mike der Hahn wurde weltberühmt, weil er überlebte, obwohl er keinen Kopf mehr hatte. Sein Besitzer konnt das berühmte Huhn noch mehrere Jahre füttern und vorführen.

Ein Hahn mit Kopf
Ein Hahn mit Kopf © Rainer_Sturm / Pixelio

Das kopflose Huhn als Weltrekordhalter

  • Mike war ein ganz normales Huhn, besser gesagt ein Hahn, der im Jahr 1945 gegessen werden sollte.
  • Sein Besitzer schlug dem Tier am 10. September des Jahres den Kopf ab. Wie es von Geflügel bekannt ist, flatterte Mike noch eine Weile herum, was den Besitzer zunächst nicht kümmerte.
  • Mike mischte sich wieder unter die lebenden Hühner und wurde dank der anderen, die noch geschlachtet wurden, vorerst übersehen.
  • Als der Hahn sogar am nächsten Morgen nicht tot war, beschloss der Besitzer Lloyd Olsen das Tier ganz zu verschonen. Zahlreiche Zeitungen berichteten über das Huhn ohne Kopf.
  • Ganze 18 Monate konnte Mike noch am Leben gehalten werden, bevor er aufgrund unglücklicher Umstände erstickte. Diese lange Zeit brachte ihm einen Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde und noch Jahrzehnte später eine scherzhaften Kandidatur für die Präsidentschaft.

Wie die Enthauptung ohne Tod ablief

  • Die zum Essen geladene Schwiegermutter liebte an Hühnchen vor allem den Hals. Daher versuchte Lloyd Olsen die Axt so anzusetzen, dass möglichst viel vom Hals übrig blieb.
  • Diese Absicht und die zu kleine Axt ermöglichten die Enthauptung ohne eine Durchtrennung der Halsschlagader.
  • Auch Teile des Stammhirns, das für die Regelung der lebenserhaltenden Körperfunktionen zuständig ist, blieben erhalten.
  • Zusätzlich rettete ein Blutgerinnsel dem Hahn das Leben. Aufgrund dieser Aderverstopfung verblutete das Tier nicht, bevor die Wunde sich schließen konnte.
  • Mike versuchte zwar noch zu picken und zu scharren, konnte aber natürlich ohne Schnabel kein Essen mehr aufnehmen. Dies übernahmen seine Besitzer fortan mit einer Pipette.
  • Da die Luftröhre häufig verschleimte, mussten die Besitzer des Hahns auch regelmäßig darauf achten, dass Mike atmen konnte. Dass Mike nach 18 Monaten starb, lag daran, dass das Absaugen des Schleims versäumt wurde.
Teilen: