Alle Kategorien
Suche

Hühnersuppe selber machen - ein leckeres Rezept

Hühnersuppe selber machen - ein leckeres Rezept2:02
Video von Lars Schmidt2:02

Hühnersuppe selber zu machen, ist gar nicht schwer! Aus wenigen, heimischen Zutaten kochen Sie ein leckeres Gericht, das sogar Erkältungsbeschwerden lindern kann.

Zutaten:

  • 1 Suppenhuhn mit Innereien
  • 1 Liter Wasser
  • 100 g Karotten
  • 50 g Knollensellerie
  • 50 g Lauch (ersatzweise Zwiebeln)
  • 1 Petersilienwurzel
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer

Dass Hühnersuppe bei Erkältungskrankheiten gut tut und Linderung verschafft, ist inzwischen sogar wissenschaftlich belegt.

Bild 0
  • Die Inhaltsstoffe können entzündungshemmend wirken, die heiße Brühe befeuchtet die Schleimhäute und wirkt effektiver als z. B. heißes Wasser und die heißen Dämpfe sorgen durch die Temperaturerhöhung in den Atemwegen dafür, dass sich Viren langsamer vermehren.
  • Diese Wirkungen ließen sich zwar auch bei Fertigprodukten nachweisen, allerdings hat eine Hühnersuppe, die Sie selber machen den entscheidenden Vorteil, dass Sie wissen, was darin ist, dass sie einfach besser schmeckt und dass Sie so viel "Liebe" mit hineinkochen können, dass die positiven Effekte mit Sicherheit noch gesteigert werden!

So bereiten Sie eine traditionelle Hühnersuppe zu

Die "hausgemachte" Hühnersuppe nach diesem Rezept schmeckt auch den meisten Kindern! Lassen Sie diese nur eventuell selber entscheiden, ob sie Kräuter auf der Suppe möchten oder nicht und ob sie "sichtbares" Gemüse oder nur Brühe mit Fleisch wollen. Für "Gemüsemuffel" machen Sie einfach die Gemüsestücke heraus. Die Inhaltsstoffe sind trotzdem vorhanden!

  1. Waschen Sie das Suppenhuhn (innen und außen) und die Innereien gründlich unter fließendem, kaltem Wasser.
  2. Geben Sie Huhn und Innereien mit Salz in das kalte Wasser und bringen Sie es zum Kochen. Nun lassen Sie das Ganze ca. 1,5 bis 2 Stunden auf kleiner Flamme leise köcheln.
  3. Machen Sie inzwischen die Gemüseeinlage bereit: Putzen und waschen Sie die Karotten, Petersilienwurzel, Sellerie und Lauch und geben Sie alles nach etwa der Hälfte der Zeit zum Fleisch in den Topf.
  4. Nach dem Ende der Garzeit nehmen Sie das Huhn und die Innereien aus der Brühe. Gießen Sie die Hühnersuppe durch ein Sieb und geben Sie die reine Brühe wieder in den Kochtopf zurück.
  5. Häuten Sie das Huhn, lösen Sie das Fleisch von den Knochen und schneiden Sie es in kleine, mundgerechte Stücke.
  6. Geben Sie die Fleischstücke und etwas von dem Gemüse in die Brühe und erhitzen Sie alles nochmals.
  7. Schmecken Sie die Hühnersuppe mit Salz und Pfeffer ab. Hacken Sie die Petersilie und den Schnittlauch und bestreuen Sie damit die Suppe vor dem Servieren.

Wenn Ihnen selber die Suppe zu "harmlos" ist, können Sie sie z. B. mit etwas Curry, Ingwer und frisch gemahlenem, schwarzem Pfeffer fernöstlich abwandeln und aufpeppen und so aus diesem traditionellen Gericht z. B. eine exotische Vorspeise machen. Verwenden Sie dann anstatt Petersilie und Schnittlauch gehacktes Zitronengras zum Bestreuen.

Bild 4
Bild 4
Bild 4
Bild 4

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos