Alle Kategorien
Suche

Hühnernest mit Schublade selbst bauen - so klappt's

Wer die Hühnerhaltung als Hobby betreibt, kann sich hier einige Ratschläge und Tipps holen, wie man ein Hühnernest praktisch und zweckmäßig selber bauen kann.

Ich wollt', ich wär ein Huhn...
Ich wollt', ich wär ein Huhn...

Was Sie benötigen:

  • 1 kleine Hackspanplatte 15 mm stark
  • 2,5 m Dachlatte
  • Schaumgummimatte 40x80cm
  • Holzleim
  • Teppichstreifen
  • 80 cm Winkelblech
  • 40er Nägel

Ein solches Hühnernest wird Ihren Hühnern Spaß machen

Es sei vorausgeschickt, dass die angegebenen Maße selbst für schwere Hühnerrassen ausreichend sind. Platzieren Sie das Nest an einer abgedunkelten und erhöhten Stelle des Stalles - Hühner möchten sich zum Legen gern zurückziehen. Ein Nest genügt für etwa 4 Hühner.

  1. Schneiden Sie für die Seitenwände 2 Teile mit 40 x 53cm Größe. Die Rückwand kann entfallen, wenn das Hühnernest direkt an der Stallwand befestigt werden soll. Den Deckel und den Boden bemessen Sie mit 40 x 40cm und bei 43cm Boxenhöhe bauen Sie den Boden ein.
  2. Die Verbindung übernehmen Stücke der Dachlatte, die an den Ecken eingeklebt werden. Selbstverständlich können sie auch genagelt werden. Der Boden erhält ein ausreichend großes Loch, das etwas nach hinten versetzt sein soll, damit das Ei herausrollen kann.
  3. Ganz wichtig ist eine solche Einrichtung bei einem Huhn, das die Unart entwickelt hat, Eier zu fressen. Auf diese Weise kommt es nicht mehr an das Ei heran und Sie sparen die Mühe mit der Beseitigung der dort entstehenden Verschmutzung.
  4. Polstern Sie den Boden dergestalt aus, dass eine Mulde mit allseitigem Gefälle zum Loch hin entsteht. Die Frontseite kann offenbleiben - das Huhn sitzt immer mit dem Kopf nach vorn auf dem Nest.
  5. Jetzt verwenden Sie die überstehenden 10 cm nach unten zur Aufnahme des Schiebers. Er kann auf einem Winkelblech gleiten und muss auch gut gepolstert werden, damit das Ei beim Herausrollen nicht platzt. Es genügt, wenn der Schieber schmaler ist als das Hühnernest.
  6. Eine pfiffige Lösung statt Schieber ist die Konstruktion einer Schräge, wo das Ei von selbst bis an die vordere Kante rollt, dort von einem Teppichstreifen sanft gebremst wird und nur noch abgenommen werden muss. Ein Schieber wird so überflüssig.
Teilen: