Alle Kategorien
Suche

Hühnerfrikassee einfach und selbst gemacht

Selbst Feinkoster fangen bei Hühnerfrikassee an zu schwärmen. Frikassee ist meistens aus einem hellen Fleisch. In wenigen Schritten lernen Sie, wie Sie einfach selber Hühnerfrikassee selbst zubereiten können. Das Rezept ist für vier Personen gedacht.

Mit einfachen Schritten zum fertigen Gericht
Mit einfachen Schritten zum fertigen Gericht

Was Sie benötigen:

  • 1 kg Hühnerbrust
  • 1/2 Liter Hühnerbrühe
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Sahne
  • 2 EL Mehl
  • 1 Dose Champignons
  • 1 Dose Spargel
  • 1 Ei
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Zucker

Hühnerfrikassee einfach und selbst gemacht

  1. Als Erstes wird die Hühnerbrust ganz einfach in einem herkömmlichen Topf gekocht. Diese kann frisch von der Theke beim Metzger sein oder schon abgepackt aus der Tiefkühltruhe. Nach dem Abkühlen wird diese einfach dann in mundgerechte Würfel geschnitten und die vorhandene Hühnerbrühe in ein passendes Gefäß geschüttet.
  2. Als Nächstes werden ein Esslöffel Butter und zwei Esslöffel Mehl zu einer Mehlschwitze in einem passenden großen Topf verarbeitet. Nachdem die Butter verschmolzen ist, kommt das Mehl hinzu und beides wird miteinander verrührt.
  3. Im nächsten Schritt können Sie die Mehlschwitze mit 1/2 Liter Hühnerbrühe übergießen, dazu können Sie die Hühnerbrühe, die beim Kochen der Hühnerbrust entstanden ist, nehmen, oder extra eine Instant Hühnerbrühe, und das Ganze dann cremig rühren.
  4. Danach können Sie zwei Esslöffel Sahne und ein Eigelb unter die cremige Schwitze rühren und mit den Zutaten Salz, Zucker und Zitronensaft nach belieben verfeinern, denn damit bekommt die Schwitze für das Hühnerfrikassee einen besonderen Geschmack.
  5. Die Champignons können Sie mundgerecht zuschneiden oder aus der Dose kleine Champignonköpfe verwenden und diese dann unter die Schwitze rühren. Danach kann auch der Spargel, der zuvor zum Abtropfen in ein Sieb getan wurde, hinzugeben, und auch die geschnittene Hühnerbrust.

Zum Hühnerfrikassee passt am besten Reis, den es in unterschiedlichen Sorten gibt, von Langkornreis bis hin zu Vollkornreis. Das Rezept ist für vier Personen gedacht und kann je nach Personenzahl einfach von den Zutaten her erweitert oder verkürzt werden. Guten Appetit.

Teilen: