Alle Kategorien
Suche

Hühnerbrühe fertig gekocht aufbewahren - so bleibt sie haltbar

Hühnerbrühe fertig gekocht aufbewahren - so bleibt sie haltbar1:37
Video von Lars Schmidt1:37

Eine Hühnerbrühe bereitet viel Arbeit. Doch oft wird nicht alles aufgegessen. Hier erfahren Sie, wie Sie die fertige Brühe aufbewahren.

Viel zu oft passiert es, dass man eine fertige Hühnerbrühe gekocht hat, aber es wurde nicht alles aufgegessen. Sie wegzuschütten, wäre bei der ganzen Arbeit auch wiederum viel zu schade. Wie löst man dieses Problem? Diese Anleitung soll einige Hinweise dazugeben, wie Sie dafür sorgen, dass Ihre fertige Hühnerbrühe länger haltbar ist.

Bild 0

Hühnerbrühe ist recht lang haltbar

  • Um die Suppe länger haltbar zu machen, sollte dafür gesorgt werden, dass die Suppe schnell auskühlt. Also den Topf nicht ganz verschließen und auch nicht auf dem warmen Herd stehen lassen.
  • Auch ohne weitere Maßnahmen kann man Hühnerbrühe schon recht lange aufbewahren. So ist sie im Kühlschrank bei normaler Kühlschranktemperatur, wenn sie gut verschlossen ist, 3 Tage haltbar. Dazu sollte immer nur ein Teil entnommen werden und nicht immer der ganze Topf erhitzt werden.
  • Ohne Kühlschrank ist sie noch 1-2 Tage dazu geeignet, verzehrt zu werden.
Bild 3

Fertige Brühe noch länger aufbewahren

  • Es funktioniert aber auch super, sie in Gläsern einzuwecken. Dann ist sie noch mal länger haltbar. Sie hält sich dann einige Wochen bis Monate. Vor dem Verzehr sollte man aber noch einmal überprüfen, ob sie noch gut ist. Wichtig ist, die Brühe vor dem Einwecken zu reduzieren, da sich dadurch der Salzgehalt erhöht und die Brühe weniger anfällig wird. Die Brühe kann später wieder "gestreckt" werden.
  • Eine andere, einfache Methode besteht darin, die fertige Brühe einzufrieren. Ohne Fleisch ist sie somit bis zu einem Jahr nach dem Einfriertermin genießbar. Sind bereits Fleischstücke hinzugegeben, hält sie sich eingefroren etwa drei Monate.
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos