Alle Kategorien
Suche

HP Advisor funktioniert nicht mehr - was tun?

Wenn Sie Ihr Netbook anschalten, taucht wie aus dem Nichts die Meldung "HP Advisor funktioniert nicht mehr" auf und nicht nur das, zudem führt Ihr Netbook gewohnte Funktionen auf einmal nicht aus. Was Sie tun können, wenn der HP Advisor nicht mehr funktioniert und wo das Problem herkommen könnte, erfahren Sie hier.

Ist der HP Advisor defekt?
Ist der HP Advisor defekt? © Mario_Simeunovic / Pixelio

Probleme mit HP-Geräten und dem Advisor

  • Tatsächlich entstehen bei HP-Geräten oftmals Störungen, die mehr oder weniger auf den HP Advisor zurückzuführen sind. Eine der häufigsten Folgen ist die mit der Funktionsstörung des Advisors verbundene und plötzlich auftretende Problematik, nicht ins Internet zu gelangen.
  • Das kommt daher, dass auf HP-Geräten viel zu viel Software installiert ist. So verringert sich die Leistung des Netbooks ganz automatisch, und bestimmte Dienste, vor allem das Internet, leiden schnell darunter oder werden unmöglich.
  • Sie sollten wissen, dass die meisten solcher HP-Programme vollkommen nutzlos und für Sie absolut verzichtbar sind. So ist der HP Advisor beispielsweise nur eines jener Programme, mit denen HP die Zugriffsmöglichkeit und den direkten Kontakt zu seinen Kunden auf Dauer zu halten versucht - unter dem Vorwand des Kundendienstes.
  • Es ist an sich also nicht tragisch, wenn das Advisor-Programm nicht funktioniert, weil es so oder so recht unnötig ist. Leiden darunter aber andere Funktionen, so muss natürlich dennoch etwas getan werden.

Die Lösung, wenn nichts mehr funktioniert

Funtioniert mit dem Advisor also ein anderes Programm oder gar das gesamte System nicht mehr, so sollten Sie den HP Advisor selbst einfach löschen, weil das Netbook ja auch ohne den Advisor alle gewohnten Funktionen liefert. Ein HP Advisor, der nicht einmal geht und womöglich sogar andere Funktionen in Mitleidenschaft zieht, ist also nichts als unnötiger Ballast.

  1. Öffnen Sie zum Löschen schlicht die Systemsteuerung Ihres Netbooks.
  2. Sind Sie dort angekommen, gehen Sie auf Software.
  3. Innerhalb der Software suchen Sie nun einfach nach dem HP Advisor.
  4. Haben Sie ihn gefunden, so lassen Sie ihn schließlich entfernen, und das Netbook sollte wieder funktionieren.

Grundsätzlich findet sich auf HP-Rechnern im Softwarebereich noch einiges mehr an unnötigen Programmen. Auch die können gelöscht werden, weil Sie oftmals mehr bremsen als helfen, jedoch rät es sich, einen Fachmann zu befragen, was gelöscht werden kann und was nicht. Ist Ihnen das alles zu aufwendig, so schicken Sie das Netbook ein. Vielleicht werden die unnötigen Teile Software so nicht herunter gelöscht, weil der Kundendienst sicher nicht zugestehen wird, dass sie unnötig sind, jedoch sollte er verpflichtet sein, zumindest die gewohnten Funktionen wieder herzustellen.

Teilen: