Alle Kategorien
Suche

Hose weiten - das sollten Sie beachten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Hose zu weiten. Welche Möglichkeiten sich Ihnen bieten, möchte die Anleitung Ihnen hier genauer erklären.

Hose zu eng - Möglichkeiten zur Abhilfe suchen
Hose zu eng - Möglichkeiten zur Abhilfe suchen © schemmi / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Hose
  • Nähmaschine
  • Gummilitze (Gummiband)
  • Schere
  • Nähgarn
  • Nähnadel

Wie schnell kann es passieren, dass man ein paar Kilo zugenommen hat. So sorgen beispielsweise üppige Speisen an den Weihnachtsfeiertagen, aber auch bei Weihnachtsfeiern, schnell dafür, dass so manche Hose zu eng sitzt. Es gibt aber ein paar einfache Möglichkeiten, die Hose zu weiten.

Knopf versetzen, um die Hose zu weiten

  • Wenn die zu enge Hose mit einem Knopf verschlossen wird, können Sie diesen mithilfe einer Schere abtrennen und um ein paar Zentimeter nach rechts versetzt neu annähen. So weiten Sie Ihre Hose auf einfache Art und Weise. Eine Videoanleitung, wie Sie einen Hosenknopf richtig annähen, finden Sie auf dieser Webseite von helpster.
  • Achten Sie beim Versetzen des Knopfes aber bitte darauf, dass dieser nicht zu weit außen sitzt. Ist dies der Fall, kann der Stoff sehr schnell ausreisen.

Gummilitze oder Gürtel verwenden, um die Hose weiter zu machen

Die einfachste Methode, eine Hose kurzfristig zu weiten, ist sicher das Tragen eines passenden Gürtels. Dadurch können Sie den Hosenknopf offenlassen, ohne dass das Kleidungsstück rutscht. Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit:

  1. Genauso gut können Sie aber auch ein Stück Gummilitze (Gummiband) abschneiden und die Enden miteinander verknoten.
  2. Stecken Sie dann die Gummilitze durch das Knopfloch und ziehen die Schlaufe so hindurch, dass das Band fest sitzt.
  3. Die jetzt entstandene Schlaufe legen Sie ganz einfach um den Knopf. Sollte das Band etwas zu lang sein, können Sie es auch zweimal um den Knopf legen.
  4. Tragen Sie über der Hose weite oder zumindest lange Oberteile, fällt das Gummiband gar nicht weiter auf. Und wenn Sie dann wieder abgenommen haben, passt Ihnen die Hose wieder.

Kleidungsstücke mit Nähmaschine und Stoff weiten

  • Natürlich können Sie Hosen und andere Kleidungsstücke auch mit einer Nähmaschine weiten. Dies sollten Sie allerdings nur dann vornehmen, wenn Sie wirklich versiert sind.
  • Sie müssen hier zuerst die seitlichen Nähte der Hose auftrennen und dann ein farblich und vom Material her passendes Stück Stoff zuschneiden.
  • Nähen Sie jetzt auf beiden Seiten je ein Stück Stoff ein und versäubern Sie dann die Naht. Eventuell können Sie - je nach Nähmaschine - diese beiden Arbeitsschritte auch auf einmal erledigen.

Falls Sie aber nicht so geschickt sind, sollten Sie mit den Änderungsarbeiten lieber eine versierte Schneiderin oder Näherin beauftragen. Hierfür müssen Sie zwar etwas Geld zahlen, aber Sie bekommen dafür einwandfreie Qualität. In den heutigen Zeiten kann sich niemand mehr leisten, schlechte Qualitätsarbeit abzuliefern, denn dies würde durch Social Media schnell publik.

Teilen: