Alle Kategorien
Suche

Hose färben - so erstrahlt Ihre Lieblingskleidung im neuen Glanz

Die Lieblingshose sitzt zwar perfekt, ist aber in ihrer langweiligen Farbe längst nicht mehr Ihr Style? Das ist kein Problem. Wer sich an seinen Kleidungsstücken satt gesehen hat, kann sich frische Farben in den Kleiderschrank färben.

Neue Farben für Ihre Kleidung
Neue Farben für Ihre Kleidung

Was Sie benötigen:

  • Textilfarbe
  • Waschmaschine

Färben ohne Risiko

  • Wenn Sie kein Risiko beim Färben eingehen wollen, verwenden Sie nur Färbemittel, die ausdrücklich für die Stoffe Ihrer Kleidungsstücke geeignet sind.
  • Bevor Sie Ihre Hose färben, sollte sie durchgewaschen und fleckenfrei sein. Handelt es sich um eine ganz neue Hose, dürfen Sie ebenfalls das Waschen nicht vernachlässigen. Viele Textilen werden vor dem Verkauf imprägniert, damit sie im Laden länger gut aussehen und nicht bereits beim Anprobieren verschmutzen. Diese Schutzschicht müssen Sie vor dem Färben unbedingt abwaschen, da sonst die Farbe nicht oder nur fleckig in den Stoff dringt.
  • Es ist zwar auch möglich, in einem Eimer zu färben, doch leichter und oft besser wird das Ergebnis in der Waschmaschine. Wer Angst vor verfärbten Dichtungen hat, kann sich schon vorher mit Maschinenreiniger ausstatten. Wenn Sie damit die Dichtungen nach dem Färben abreiben, sollten sich alle Farbreste lösen.
  • Rechnen Sie vorher aus, wie viel Farbe Sie für die Hose benötigen, damit das Ergebnis Ihren Erwartungen entspricht. Einen Rechenschlüssel finden Sie auf der Verpackung. Bei den klassischen Textilfarben aus dem Supermarkt reicht in der Regel eine Packung pro Hose. Bei speziellen Farben aus dem Bastelgeschäft können es auch mehr sein.

Frische Farbe für Ihre Hose

  1. Legen Sie die Hose in die Trommel und stellen Sie ein kurzes Vorwaschprogramm ein, damit der Stoff durchnässt wird. Verwenden Sie dabei kein zusätzliches Waschmittel.
  2. Das Färben findet mit einem Standardwaschprogramm statt. Halten Sie sich unbedingt an die Herstellerhinweise über die Temperaturangaben. Die Färbetemperatur ist davon abhängig, ob Sie Echt- oder Textilfarbe verwenden. Echtfarbe kostet zwar meistens mehr, kann aber später mit höheren Temperaturen gewaschen werden (das ist beispielsweise für Kinderkleidung praktischer).
  3. Die Farbe können Sie in der Regel auch direkt in die Trommel geben. Dadurch bleibt die Waschmittelkammer weiterhin sauber. Sie sollten in diesem Fall allerdings das Waschprogramm sofort starten, damit die Farbe nicht ungleichmäßig einzieht.
  4. Nach dem Waschgang waschen Sie die Kleidung erneut auf 30 Grad Celsius durch, um die überschüssigen Farbreste zu entfernen. Dazu verwenden Sie Ihr herkömmliches Waschmittel und wahlweise auch Weichspüler.
  5. Im getrockneten Zustand können Sie die neue Farbe Ihrer Hose bewundern.
Teilen: