Alle Kategorien
Suche

Hornhaut an der Hand entfernen - so gelingt es Ihnen auf natürliche Weise

Die Hände sind das, was Fremde als Erstes an Ihnen bemerken. Deshalb sollte diese Partie des Körpers möglichst gepflegt aussehen. Unschöne Hornhaut sollten Sie deshalb möglichst schnell und schonend von Ihrer Hand entfernen, damit Sie sich nicht schämen müssen und sich schon bald wieder wohler in Ihrer Haut fühlen können.

Gepflegte Hände sind wichtig.
Gepflegte Hände sind wichtig.

Was Sie benötigen:

  • Zucker oder Salz
  • Speiseöl
  • Hornhautpflaster
  • Bimsstein

So beugen Sie der Hornhaut vor

  • Hornhaut ist nichts anderes als ein Schutzschild, das von der Haut aufgebaut wird, wenn die jeweiligen Stellen stärker beansprucht werden. Diese abgestorbenen Hautbereiche können Sie entfernen, da sie nicht benötigt werden.
  • Um der Entstehung von Hornhaut vorzubeugen, sollten Sie beispielsweise beim Sport mit Gewichten immer gut gepolsterte Handschuhe tragen und nach Möglichkeit die Aktivitäten vermeiden, die zur Entstehung der Hornhaut führen.
  • Cremen Sie die betroffenen Bereiche außerdem regelmäßig ein, um sie geschmeidig zu halten. Beispielsweise können Sie eine fetthaltige Creme über Nacht auftragen und Handschuhe darüber tragen. So kann die Creme besonders gut wirken.

So entfernen Sie die störenden Zellen

  • Um die Hornhaut an der Hand entfernen zu können, können Sie sich selbst ein Peeling mischen. Geben Sie dazu Zucker oder Salz zusammen mit Speiseöl in eine Schüssel, sodass ein Brei entsteht. Damit reiben Sie dann die betroffenen Stellen gründlich mit kreisenden Bewegungen ab. Lassen Sie das Öl anschließend noch etwas einwirken, da dieses die Haut weich macht.
  • Alternativ entfernen Sie die Hornhaut an der Hand vorsichtig unter der Dusche, indem Sie die Stellen mit einem Bimsstein abreiben. Achten Sie darauf, nicht zu viele Schichten zu entfernen, damit Sie später keine wunden Stellen haben.
  • Wenn diese Methoden bei Ihnen nicht erfolgreich sind, können Sie zu speziellen Hornhautpflastern aus der Apotheke oder dem Drogeriemarkt greifen. Diese machen die Hornhaut so weich, dass diese anschließend einfach mit einem Messerrücken abgezogen werden kann. Ähnlich wie spezielle Hornhautcremes funktionieren diese Pflaster mit Salizylsäure und sollten nur bei starker Verhornung angewendet werden.
Teilen: