Alle Kategorien
Suche

Honig gegen Pickel anwenden

Es müssen nicht immer teure Kosmetika sein - Sie können auch Honig gegen Pickel verwenden. Pickel entstehen, wenn sich ein Mitesser (verstopfte Talgdrüse) entzündet und bakteriell infiziert wird. Honig kann tatsächlich gegen Bakterien wirken.

Honig kann gegen Pickel helfen.
Honig kann gegen Pickel helfen.

Was Sie benötigen:

  • Honig
  • Salz

Peeling mit Honig gegen Pickel herstellen - so gelingt's

Am einfachsten bestreichen Sie einen Pickel dick mit Honig und lassen den Honig antrocknen. Sie können den Honig beliebig lange auf dem Pickel lassen und - wenn Sie möchten - sogar überschminken. Der Pickel wird unter dem Honig immer kleiner. Wiederholen Sie die Prozedur, falls nötig.

  1. Mit Honig können Sie auch ein Gesichts- und Körper-Peeling machen, mit dem Sie nicht nur vorhandene Pickel wegrubbeln, sondern auch die Entstehung neuer Hautunreinheiten vorbeugen können. Die Haut wird außerdem wunderbar glatt.

  2. Mischen Sie dazu gleiche Teile Honig und Kochsalz, von jedem etwa eine Handvoll. Cremiger Honig ist hier weniger gut geeignet als flüssiger. Sie können jedoch cremigen Honig durch Erwärmen wieder verflüssigen.

  3. Tragen Sie die Honig-Salz-Masse auf Ihr Gesicht und Ihren Körper auf und massieren Sie das Peeling dabei besonders auf den Hautpartien mit Pickeln oder Mitessern ein.

  4. Lassen Sie das Honig-Salz-Peeling antrocknen.

  5. Rubbeln Sie das angetrocknete Peeling unter fließendem Wasser bzw. der Dusche wieder ab.

Wenn nach dem Peeling geöffnete Pickel noch ein bisschen Sekret (farblose Flüssigkeit) abgeben sollten oder bluten, desinfizieren Sie die Stelle durch Betupfen mit Alkohol.

Weshalb Honig gegen Pickel wirkt

  • Honig besteht hauptsächlich aus Glucose (Traubenzucker) und Fructose (Fruchtzucker). Dass Zucker tatsächlich gegen Bakterien wirkt, weiß jeder, der schon mal Marmelade eingekocht hat.

  • Wie wirkt Zucker gegen Bakterien? Zucker ist für Bakterien - wie auch für uns - ein Nahrungsmittel. Doch wenn Bakterien sich in stark konzentrierter Zuckerlösung befinden, gelangt durch Osmose Wasser aus den Bakterienzellen in die Zuckerlösung; die Bakterienzellen trocknen aus und sterben dadurch ab.

  • Wenn die Bakterien absterben, heilt auch der Pickel ab. Mit Salz funktioniert das übrigens genauso.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.