Alle Kategorien
Suche

Holzterrassen richtig pflegen

Holzterrassen zu pflegen, erscheint Ihnen schwierig und Sie wissen nicht, wie Ihnen dieser Schritt gelingen kann? Wenn Sie sich an einige Hinweise halten, wird Ihnen dies schon bald nicht mehr schwerfallen und Ihre Holzterrasse erstrahlt in neuem Glanz.

So werden Holzterassen gepflegt.
So werden Holzterassen gepflegt.

Was Sie benötigen:

  • elastisches Terrassenöl
  • fusselfreie Rollen
  • Besen
  • mittelharte Bürsten
  • Gartenschlauch
  • Hochdruckreiniger
  • Wischer
  • Seifenlauge

So gelingt Ihnen die Pflege von Holzterrassen

  1. Entscheiden Sie sich bei der Pflege Ihrer Holzterrassen am Besten für elastische Öle, da somit die Oberfläche nicht ungleichmäßig verwittert. Nun tragen Sie das Öl entsprechend der Dosierungsanweisung des Herstellers möglichst dünn mit den Rollen auf. Wiederholen Sie diesen Vorgang besser nochmals, als gleich beim ersten Mal zu viel Öl aufzutragen.
  2. Bevor Sie Ihre Terrasse mit Terrassenöl pflegen können, ist jedoch eine gründliche Reinigung nötig. Als Erstes können Sie grobe Verschmutzungen einfach mit einem Besen entfernen. Anschließend spülen Sie mit Ihrem Gartenschlauch die Schmutzpartikel herunter.
  3. Nun ist es wichtig, dass Sie den Schmutz auch aus den Rillen entfernen. Verwenden Sie hierfür eine mittelharte Bürste. Für extrem schmale Ritzen können Sie auch eine Zahnbürste zur Hilfe nehmen. Wenn Sie eine hochwertige Holzterrasse besitzen, können Sie diese auch problemlos mit einem Hochdruckreiniger vom Schmutz befreien. Qualitativ minderwertige Holzterrassen könnten jedoch vom Hochdruckreiniger beschädigt werden.
  4. Auch Seifenlauge kann wahre Wunder vollbringen. Dafür müssen Sie die Holzterrassen mit einem Wischer und ausreichend Seifenlauge abschrubben. Außerdem bieten manche Baumärkte einen Ausleihservice an, über den Sie ganz einfach eine Maschine anmieten können, die Ihre Holzterrasse gründlich und schonend reinigt ohne das Holz zu beschädigen.

Anstatt Holzterrassen können Sie sich selbstverständlich auch für Alternativen aus Stein oder Fliesen entscheiden. Diese sind jedoch im Sommer an den Füßen im Gegensatz zu Holz unangenehm kalt und können unter Umständen extrem rutschig werden, sobald sie etwas feucht werden. Gerade für kleine Kinder empfehlen sich deshalb Holzterrassen.

Teilen: