Alle Kategorien
Suche

Holzpflegemittel mit Leinöl selber herstellen

Schöne alte und neue Holzmöbel verleihen jeder Wohnung eine besondere Atmosphäre. Damit Ihre Möbel über Jahre nicht nur ihren Zweck erfüllen, sondern auch schön bleiben, verdienen sie daher auch eine regelmäßige Pflege, zum Beispiel mit selbst hergestelltem Holzpflegemittel mit Leinöl.

Möbelstücke natürlich pflegen - so geht es.
Möbelstücke natürlich pflegen - so geht es. © Dietmar Grummt / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 150 ml Leinöl
  • 100 g Bienenwachs
  • 100 ml Terpentinöl
  • 100 g Papierasche (für dunkles Holz) oder
  • 100 g Birkenholzasche (für helles Holz)

Holzpflegemittel für wertvolle Möbel mit Leinöl selbst herstellen

  1. Stellen Sie einen Topf mit Wasser auf und erwärmen es, nun hängen Sie eine etwas kleinere Schüssel mit dem Bienenwachs in den Wassertopf und achten darauf, dass kein Wasser zu dem Bienenwachs läuft.
  2. Das Bienenwachs langsam schmelzen lassen, das Wasser bitte nicht zum Kochen bringen.
  3. Wenn das Wachs vollständig geschmolzen ist, rühren Sie bei schwacher Hitze vorsichtig das Leinöl dazu.
  4. Nun fügen Sie unter ständigem Rühren das Terpentinöl zu der Wachs-Öl-Mischung hinzu und schlagen das Ganze so lange auf, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  5. Möchten Sie ein Holzpflegemittel für helles Holz machen, fügen Sie die Birkenholzasche langsam und vorsichtig dazu. Für dunkles Holz nehmen Sie Papierasche dazu, auch Pottasche genannt.
  6. Nehmen Sie jetzt die Schüssel  aus dem Wasserbad heraus.
  7. Sie sollten das Holzpflegemittel unter Rühren kalt werden lassen, das dauert nicht allzu lange, also keine Angst.
  8. Füllen Sie die Politur in ein Gefäß, das Sie verschließen können, und lagern Sie es trocken und dunkel. Das Leinöl Pflegemittel ist so mindestens ein Jahr haltbar.

Hilfe gegen Staub

  • Möbel aus Holz sind im Allgemeinen recht pflegeleicht. Staub und leichte Verschmutzungen können Sie mit einem angefeuchteten Putztuch entfernen, Tropfen sollten auf keinen Fall auf der Oberfläche zurückbleiben, da hier sonst Wasserflecken entstehen, die man nicht mehr weg bekommt.
  • Mischen Sie 500 ml Wasser mit einem Teelöffel Essig und einem Teelöffel Glyzerin in einem Gefäß und träufeln Sie die Mischung auf ein feuchtes Putztuch, um die Möbel damit abzuwischen

Dieses Mittel verhindert, dass sich der Staub allzu schnell wieder auf Ihre Möbel legt.

Teilen: