Alle Kategorien
Suche

Holzlasuren entfernen - so geht's

Holzlasuren entfernen - so geht's3:25
Video von Brigitte Aehnelt3:25

Holzlasuren dringen tief in das Holz ein und schützen es vor Schmutz und Witterungseinflüssen. Wenn Sie das Möbelstück oder den Boden, welcher mit einer Lasur gestrichen ist, neu gestalten möchten, können Sie diese enfernen.

Was Sie benötigen:

  • Schleifmaschine
  • Hobel
  • Schleifpapier mit unterschiedlichen Körnungen

Wenn Sie eine Holzlasur entfernen möchten, weil Sie die Oberfläche neu gestalten wollen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Wenn die Oberflächenbehandlung nicht sehr tief in das Holz eingedrungen ist, werden Sie mit einer Schleifmaschine gute Ergebnisse erzielen. Bei Holzflächen, die schon mehrfach behandelt worden sind, können Sie einen Hobel einsetzen, um eine rohe Oberfläche zu bekommen, die Sie dann neu bearbeiten können. Während sich für Möbel eher das Abschleifen der Holzlasur eignet, können Sie bei alten Dielen durchaus zum Hobel greifen.

So entfernen Sie alte Holzlasuren

  • Prüfen Sie zunächst an einer kleinen und unauffälligen Stelle des Holzes, wie tief die Holzlasuren eingedrungen sind. Hierbei kommt es immer darauf an, welche Art von Lasur verwendet wurde. Einige verschließen die Poren sofort und setzen sich nur auf der Oberfläche fest, andere dringen tief in das Holz ein, um es zu schützen. Von der Tiefe, in die das Holz eingedrungen ist, hängt ab, welche Körnung des Schleifpapiers Sie benutzen sollten. Es gilt: Je tiefer sich die Holzlasuren im Holz befinden, desto mehr müssen Sie abschleifen.
  • Benutzen Sie eine Schleifmaschine. Wenn Sie sich für eine einmalige Arbeit keine kaufen möchten, können Sie diese auch in einem Baumarkt leihen. Spannen Sie das Schleifpapier mit der richtigen Körnung ein und bewegen Sie es kontinuierlich über das Holz. Die Holzlasur verschwindet allmählich. Beenden Sie diese Arbeit, wenn Sie das frische rohe Holz erreicht haben. Dann können Sie dieses neu behandeln.
  • Einen Hobel müssen Sie verwenden, wenn die Holzlasuren sehr tief in das Holz eingedrungen sind. Dieser schält die Oberfläche ab, die Dicke des Holzes kann je nach der Dicke des verwendeten Hobels sehr stark abnehmen. Achten Sie darauf, dass das Holz für den Zweck, für den Sie es weiterverwenden möchten, nicht zu dünn wird.
  • Bewegen Sie den Hobel stets in Wuchsrichtung des Holzes, ansonsten könnte es splittern. Achten Sie darauf, dass Sie die Lasur gleichmäßig abtragen. Im Anschluss sollten Sie die Fläche mit einem feinen Schleifpapier bearbeiten, um sie schön glatt zu bekommen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos