Alle Kategorien
Suche

Holzingenieur und sein Gehalt - Wissenswertes zu Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten

Ziel der Ausbildung zum Holzingenieur ist es, Sie für die Belange des Holzbaus und weitere baunahen Bereiche, beispielsweise schlüsselfertiger Ausbau, fit zu machen. In Ihrem Beruf sind Sie in der Lage, Produkte umzusetzen, die den Marktforderungen gerecht werden. Das Gehalt ist wie bei fast allen Ingenieurberufen keineswegs schlecht, wobei es natürlich einige Differenzierungen gibt.

Als Holzingenieur beaufsichtigen Sie Personal und kontrollieren Fertigungsvorgänge.
Als Holzingenieur beaufsichtigen Sie Personal und kontrollieren Fertigungsvorgänge.

Holz ist ein natürlicher Werkstoff, der durchaus anspruchsvoll ist. Er zeichnet sich durch seine vielen verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten aus. Holz findet Verwendung als regenerativer Energieträger. Es ist als Ausgangstoff für die Zellstoff- und Papierindustrie nutzbar.

Studium - zum Experten für Holztechnik werden

  • Ausbildungsmöglichkeiten bietet Ihnen ein Bachelorstudiengang Holztechnik. Nach Beendigung sind Sie fertig ausgebildeter Experte rund um den Umgang mit Holz. Eine Weiterqualifizierung kann ein Masterstudiengang sein. Mögliche Tätigkeitsfelder als Holzingenieur sind vielfältig. Sie reichen von der Industrie, Handel über Handwerk, bis hin zu Behörden und Forschung.
  • Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium der Holztechnik sind Abitur oder Fachhochschulreife sowie Kenntnisse auf mathematisch-naturwissenschaftlichem Gebiet.
  • Studieren können Sie an Fachhochschulen und Berufsakademien. Das Studium dauert drei bis vier Jahre. Eine anerkannte Bildungseinrichtung ist die Fachhochschule Rosenheim, die seit über 70 Jahren Holzingenieure ausbildet. Möchten Sie ein duales Studium (Dauer drei Jahre) absolvieren, dann ist Berufsakademie Holztechnik Melle eine gute Adresse.

Gehalt als Holzingenieur

  • Als Holzingenieur gibt es eine Reihe von Beschäftigungsmöglichkeiten. Arbeiten können Sie in Holzherstellungs- und bei Ausbaugroßunternehmen. Auch die Anstellung direkt bei Ingenieurbüros ist möglich. Zu den möglichen Arbeitgebern gehören auch staatliche Hochbauämter und Bauämter.
  • Ihr Gehalt richtet sich nach den jeweiligen Arbeitsaufgaben. Denkbare Positionen mit Führungsverantwortung reichen von Einkaufsleiter über Produktmanager bis zum Redakteur. Als Sachverständige und Gutachter von Bauschäden können Sie auch als Selbstständige oder Angestellte von Versicherungen tätig sein.
  • Nach Ihrem Studium können Sie mit rund 42.000 Euro brutto im Jahr rechnen. Ein Masterabschluss bringt bis zu 5.000 Euro mehr.
  • Bevor Sie Ihre Gehaltsverhandlung starten können, schauen Sie sich die Ergebnisse spezieller aktueller Untersuchungen an. Für Berufseinsteiger empfiehlt sich die Studie der Personalberatung Alma Mater. Weitere Angaben zum Gehalt in bundesweiten Unternehmen finden Sie im Lohnspiegel der Hans-Böckler-Stiftung oder beim Verein deutscher Ingenieure.

Möchten Sie sich einer besonderen beruflichen Aufgabe widmen, können Sie Ihre Karriere im europäischen und außereuropäischen Ausland starten oder fortführen. Experten werden für den Aufbau und die Leitung von Holzindustriebetrieben immer gesucht.

Teilen: