Was Sie benötigen:
  • Bauplan
  • Materialplanung

Für eine kleine Holzhütte die als Unterstellplatz für wenige Gartengeräte gebaut werden soll, ist natürlich kein exakter Bauplan erforderlich. Soll eine solche Holzhütte aber gehobeneren Ansprüchen gerecht werden, ist durchaus ein Bauplan notwendig. Sie können einen solchen Bauplan selbst erstellen, es wäre allerdings besser, diesen von einem Architekten erstellen zu lassen.

Für Holzhütte einen Bauplan anfertigen - die Vorplanung

  • Zuerst sollten Sie für Ihren Bauplan festlegen, welche Größe Ihre Holzhütte erhalten soll.
  • Aus dieser Festlegung ergibt sich natürlich auch, ob vorher eine Bodenplatte erstellt werden muss, was in den allermeisten Fällen sehr zu empfehlen wäre.
  • Dann sollten Sie festlegen, mit welchem Holzmaterial die Hütte gebaut werden soll. Hier sei als Beispiel die Erstellung als Blockhütte genannt.
  • Die Gestaltung des Daches und seine Eindeckung gehören ebenfalls in die Vorplanung.

Den Bauplan für die Holzhütte fertigstellen

  • Natürlich sollten Sie sich im Vorfeld darüber erkundigen, ob Sie für Ihre Holzhütte eine Baugenehmigung benötigen. Hieraus ergibt sich schon alleine die Entscheidung, wer den Bauplan schlussendlich anfertigen sollte.
  • Egal wer solch einen Bauplan erstellt, die Vorgaben erfahren Sie durch Ihr Bauamt, das festlegt, was in solch einem Bauplan ersichtlich sein muss.
  • In aller Regel muss zuerst der Grundriss der Holzhütte mit den genauen Maßen gezeichnet werden.
  • Auch seitliche Ansichten sind hierbei anzufertigen.
  • Aus dem Bauplan muss auch ersichtlich werden, welche Materialien eingesetzt werden und wie sich die Bauart darstellt.
  • Wenn Sie also in der Lage sind, solch einen Bauplan selbständig zu zeichen und sich an die Vorgaben der Baubehörde halten, steht einer Erstellung eines solchen nichts im Wege.