Alle Kategorien
Suche

Holzfolie an einer Tür anbringen - so geht's

Unansehnliche Türen müssen nicht gleich ausgewechselt werden. Neben der Aufwertung mit Farbe, die nicht immer optimal ist, bietet sich das Kaschieren mit einer Dekorfolie an. Vielfach wird dabei eine Holzfolie bevorzugt.

So könnte Ihre neue Tür aussehen.
So könnte Ihre neue Tür aussehen.

Was Sie benötigen:

  • Schere
  • Maßband
  • Tapezierbürste
  • Rasierklinge

Wie Sie mit Holzfolie eine neue Tür zaubern

Die Auswahl an Dekoren im Baumarkt ist riesig. Sie sollten beim Aussuchen an die heimischen Gegebenheiten denken und ein dazu passendes Muster wählen. Eine Rolle reicht in der Regel für eine normale Tür. Die Größenangabe finden Sie auf der Verpackung.

  1. Die zu bearbeitende Tür ist auszuhängen und am besten auf zwei Bauböcke, eine Bank oder einen Tisch zu legen. Reinigen Sie die Oberfläche von Staub und sorgen Sie durch Abschleifen für einen glatten, ebenen Grund für die Holzfolie.
  2. Bei Profilen am Türblatt, die nicht ausgebaut werden können, müssen Sie besonders sorgfältig arbeiten, um Blasen oder Ablösungen zu vermeiden. Bekleben Sie diese Teile zuerst und schneiden Sie die Überstände sauber ab. Aufgesetzte Beschläge entfernen Sie besser und montieren sie nach der Beschichtung wieder.
  3. Bemessen Sie die Bahnen immer so reichlich, dass auch die Falze mit beklebt werden können. An Ecken und bei Rundungen muss die Folie in angemessenen Abständen eingeschnitten werden, um Faltenbildung zu vermeiden. Das alles geschieht noch im Kaufzustand, bevor Sie die Schutzschicht abziehen.
  4. Beginnen Sie an einer geraden Partie, wie dem Boden, die Schutzschicht abzulösen. Sie wird nur so weit entfernt, dass der erste Streifen Klebefolie am Türblatt haften bleibt. Kontrollieren Sie jetzt noch einmal genau die Richtung, damit die Folie nicht schräg zu liegen kommt. Am Anfang lässt sich die Klebestelle noch gut korrigieren. Bei der nächsten Bahn wiederholt sich der Vorgang.
  5. Ziehen Sie jetzt die Schutzschicht langsam unter ständigem Andrücken der Holzfolie unter ihr heraus. Eine Tapezierbürste und eine zweite Hand helfen hierbei. Die überstehenden Ränder werden straff um die Kanten gestrichen. Mit Einschlitzen vermeiden Sie Falten. Achten Sie auf Luftblasen, die nicht wieder verschwinden, wenn die Folie festklebt. An Profilen muss sehr genau abgetrennt werden (Rasierklinge), damit keine Fehlstellen entstehen.
  6. Kleben Sie die überstehenden Ränder der anderen Seite über diejenigen der ersten Seite und lassen Sie den Stoß möglichst in einem Falz verschwinden. So erreichen Sie eine Optik wie aus einem Guss und Ihre Tür sieht aus wie neu.
Teilen: